Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Rund 10.000 Läufer und Läuferinnen machten beim Zürich Marathon 2018 die Altstadt für einen ganzen Tag zur Sportstadt.

Das Laufevent in Zürich lockte auch heuer tausende Läufer und Läuferinnen an den Start. Dank sei der attraktiven Strecke, die einerseits mitten durch die Stadt, aber auch entlang des Sees führt und so für eine einzigartige Atmosphäre sorgt.

Wunderschön und bestzeitentauglich

Ein weiteres großes Plus ist die schnelle Strecke, auf der laut Angaben der Veranstalter rund 70 % der Läufer eine neue persönliche Bestzeit aufstellen. Neben dem Marathonbewerb gab es auch heuer in Zürich den Straßenlauf (Cityrun) über knapp 10 km und den Teamrun, wo sich vier Läufer als Staffel die Marathondistanz aufteilten. So war es auch weniger trainierten Menschen möglich, gemeinsam die Marathondistanz zu bewältigen.

Die gut Trainierten stellten sich aber alleine den 42,195 km. Und so waren es auch heuer über 2.000 die solo die volle Distanz liefen. Siegerzeiten um die 2:15 Stunden (Herren) bzw. um die 2:35 Stunden (Damen) wurden vorab prognostiziert.

Gute Schweizer Resultate

Und die Erwartungen erfüllten sich. Bei den Herren gab es sogar fast einen Schweizer Sieg zu bejubeln. Denn Patrick Ereng belegte nach 2:14:43 Stunden Rang 2, nur knapp geschlagen vom Kenianer Charles Munyeki, der in 2:14:07 Stunden gewann. Platz 3 holte sich mit Benard Rotich ein weiterer Kenianer. Den erhofften Heimsieg gab es hingegen bei den Damen, wo Maude Mathys eine Klasse für sich war. Sie hatte nach 2:31:16 Stunden fast sieben Minuten Guthaben auf die Kenianerin Betty Chepkwony.

Ergebnisse Zürich Marathon 2018 - Top 20 Herren

RangNameJg.Zeit
1. Munyeki Charles 1998 02:14:07
2. Ereng Patrick 1987 02:14:43
3. Rotich Benard 1986 02:15:44
4. Kipkore Mathew 1983 02:22:28
5. Rüttimann Eric 1992 02:24:19
6. Keller David 1992 02:27:57
7. Meyer Andreas 1986 02:30:04
8. Bodenmann Heinz 1988 02:30:47
9. Flückiger Armin 1990 02:31:15
10. Sjöblom Niklas 1984 02:31:40
11. Josef Raphael 1987 02:31:52
12. Heim Alexander 1970 02:32:11
13. Adim Ismail 1979 02:34:31
14. Eggenberger Michael 1977 02:38:12
15. Iselin Mathieu 1983 02:38:22
16. Gaudin Mikaël 1983 02:39:35
17. Hirsbrunner Jonas 1996 02:39:38
18. Lang Severin 1981 02:41:10
19. Gabetta Armando 1975 02:41:20
20. Vieira Goncalves Paulo 1975 02:41:37

Ergebnisse Zürich Marathon 2018 - Top 20 Damen

RangNameJg.Zeit
1. Mathys Maude 1987 02:31:16
2. Chepkwony Betty 1995 02:38:15
3. Kimetto Purity 1985 02:41:44
4. Eshetu Deme Abiyot 1990 02:45:29
5. Spycher Odile 1988 02:48:37
6. Erat Lucia 1985 02:52:00
7. Dietschi Evelyne 1996 02:57:43
8. Willi Christine 1973 02:57:51
9. Lohri Nicole 1972 03:00:44
10. Derron Nina 1993 03:04:21
11. Kämpfer Regula 1985 03:04:53
12. Lohmann Sophie 1994 03:06:04
13. Brühwiler Larissa 1993 03:07:51
14. Schmid Sandra 1982 03:08:46
15. Cejka Caroline 1985 03:09:49
16. Frei Melanie 1990 03:09:51
17. Adamczyk Marzena 1981 03:10:30
18. Rauber Barbara 1985 03:13:07
19. Dusch Kerstin 1971 03:13:09
20. Dürrenberger Andrea 1987 03:13:27

 

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Alle Ergebnisse und Fotos


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo