Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Während in Deutschland heute in Köln und in München Marathon gelaufen wurde, so war in Österreich der Graz-Marathon an diesem Wochenende der große Hotspot!

Mit rund 11.000 Teilnehmern zählt der Graz Marathon seit mittlerweile mehr als zwei Jahrzehnten zu den größten und bekanntesten Laufveranstaltungen im Lande. Auch an diesem Wochenende joggten tausende Läufer und Läuferinnen durch die steirische Landeshauptstadt.

Das Programm

Am Samstag kamen bereits die Kids und die Hobbyläufer bei diversen Laufveranstaltungen zum Einsatz, ehe am Sonntag um 10 Uhr der Startschuss zum Marathon und dem Staffelmarathon fiel. Kurze Zeit später wurden auch die Halbmarathonläufer und die Teilnehmer des Viertelmarathons auf den Kurs geführt.

Ähnlich großartige Leistungen wie 2018?

Im Vorjahr beeindruckten aus internationaler Sicht gleich zwei Läufer. Denn da wurde im Marathon vom Kenianer Edwin Kirwa mit 2:11:10 Stunden ein neuer Kursrekord aufgestellt. Selbiges Kunststück gelang im Halbmarathon dem Österreichischen Marathon-Rekordhalter Lemawork Ketema, der mit 1:03:49 Stunden die schnellste Halbmarathon lief, die jemals auf Grazer Boden erreicht wurde. Aufgrund der Glanzleistungen aus dem Vorjahr waren natürlich die Erwartungen hoch, das auch heuer einige Spitzenläufer mit herausragenden Leistungen beeindrucken.

Marathon-Heimsieg bei den Damen

Mit einer Zeit von 2:15:12 Stunden gewann der Kenianer Mathew Kemboi, gefolgt von Georg Schrank und Stefan Schriebl. Bei den Damen setzte sich die Österreicherin Victoria Schenk mit einer Siegerzeit von 2:43:14 Stunden durch. Auf Platz zwei lief Ricarda Gerlach vor Elisabeth Smole. 

Gigasport Halbmarathon

Beim Halbmarathon konnte sich Markus Hartinger mit einer Siegerzeit von 1:08:54 Stunden durchsetzten, gefolgt von Mahdi Sareban und Matthias Hütter. In der Damenklasse siegte Thea Heim mit einer Siegerzeit von 1:16:38 Stunden vor der Zweitplatzierten Eva Wutti. Dritte wurde Sarah Riffel. 

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Viertelmarathon

Gewonnen hat Mario Klocker (00:34:21) vor Hans Christian Gremsl und Johannes Pell. Bei den Damen siegte Annabelle Mary Konczer (00:37.56) vor Maria Hochegger und Marika Huber.

Ergebnisse Graz Marathon 2019 - Herren

RangNameTeamZeit
1. Mathew Kemboi Kenia 02:15:12
2. Georg Schrank 02:32:07
3. Stefan Schriebl LTV-Köflach 02:33:44
4. Ferdinand Pürzl Murrunners Tri 02:41:40
5. Thomas Angerer X3-Team Austria 02:44:11
6. Martin Hofstadler TriRun Linz 02:47:04
7. Jakob Staudinger Union Innerschwand 02:47:16
8. Christoph Kratzer 02:47:22
9. Emanuel Hacker runninGraz 02:48:10
10. Philipp Dossi SU TRI STYRIA 02:48:41
11. Klaus Gösweiner TEAM DYNAFIT 02:50:46
12. Pavel Fuksa 02:52:34
13. Johann Hopfgartner 02:53:42
14. Marcel Sakoparnig AC-DONAU CHEMIE 02:54:26
15. Stephan Wehrberger LC Running Puchberg 02:54:57
16. Harald Radatz LC Wienerwaldschnecken 02:55:01
17. Thomas Hofer Sportunion Rauris 02:56:31
18. Lukas Horvath 02:57:23
19. Gerhard Baur-Obrist FC Union Schleißheim 02:57:37
20. Manuel Plank Stadtwerke Judenburg AG 02:58:23

Ergebnisse Graz Marathon 2019 - Damen

RangNameTeamZeit
1. Victoria Schenk LCU Euratsfeld 02:43:14
2. Ricarda Gerlach Talenteteam ENF 02:54:03
3. Elisabeth Smole LTV-Köflach 03:01:30
4. Nadiya Lipinska 03:07:26
5. Bianca Elisabeth Ederer WSV St.Kathrein Am Offenegg 03:19:00
6. Susanne Linecker Triathlon Mattigtal 03:22:10
7. Simone Wehrberger ÖAV Teufelstein 03:28:30
8. Gudrun Höfler-Neubauer 03:29:16
9. Gabriela Ziomek 03:29:34
10. Brigitte Schoch LAG Gossau 03:29:42

 

Alle Resultate und Bilder vom Graz Marathon


Kommentar schreiben