Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am Sonntag wird zum 17. Mal der Zürich-Marathon ausgetragen.

Mit am Start ist auch ein amtierender Weltrekordhalter: Nämlich der Kenianer Henry Wanyoike, der seit über zwei Jahrzehnten blind ist und trotzdem unglaublich schnell über die Marathondistanz ist.

3 Paralympics-Siege

Wanyoike hält mit 2:31:31 Stunden den Weltrekord der vollblinden Marathonläufer. Der 44 Jahre alte Läufer ist seit 23 Jahren blind. Damals erlitt er im jungen Alter von 21 Jahren einen Schlaganfall. Doch Wanyoike machte aus diesem Schicksalsschlag eine Tugend. Zwar litt er einige Zeit an Depressionen, doch in einem Rehabilitationszentrum für blinde Personen fasste er neuen Mut. Diesen neuen Mut wandte er rasch in sportliche Erfolge um. So wurde er  zwischen 2000 und 2004 drei Mal Paralympics-Sieger.

Noch nicht das Limit erreicht

Über die Marathonstrecke ist er, ähnlich wie Eliud Kipchoge bei den nicht-sehbehinderten Läufern, nahezu unschlagbar. Allerdings sieht Wanyoike noch Luft nach oben. Eines Tages möchte er als erster blinder Läufer die 2:30-Stunden-Marke knacken. In Zürich hält er dieses Ziel noch nicht für möglich. Eine Zeit von 2:40 Stunden sei realistisch, wie er gegenüber 20min.ch angab.

Marathon in Begleitung

Wanyoike läuft den Marathon natürlich nicht alleine, sondern in Begleitung eines Läufers, der dem Sportler an einem Band führt. In Zürich wird er von Paul begleitet, der Wanyoike erfolgreich durch die teils verwinkelte Innenstadt von Zürich schicken soll.

Spitzenplatz in Zürich?

In Zürich ist für Wanyoike sogar ein Spitzenplatz im gesamten Feld möglich. Es wird wohl an diesem Sonntag nur wenige Marathonläufer geben, die das Ziel vor dem Kenianer erreichen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Alle Details zum Zürich Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo