Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sparkasse 3 Länder MarathonVLC: Sparkasse-Marathon 2013 wird ein sportliches Highlight

Der Sparkasse-Marathon 2013 verspricht auch 2013 sportliche Spannung. Rennleiter Günther Ernst ist es gelungen, Läufer und Läuferinnen an den Start des Marathons zu bringen, die den Streckenrekorden „bedrohlich“ nahe kommen könnten. Der Herren-Rekord stammt aus dem Jahr 2011 (Marko Kipchumba, KEN, 2:11:18 Stunden), Edna Kimaiyo (KEN) stellte im Vorjahr den Damenrkord mit 2:35:27 Stunden auf.

 

Vorarlberger Landesmeisterschaften
Im Rahmen des Sparkasse-Marathons werden auch die Vorarlberger Landesmeisterschaften ausgetragen. Aus heimischer Sicht wird der Halbmarathon der Damen eine besondere Bedeutung haben, mit der Dornbirnerin Sabine Reiner stellt Vorarlberg hier die Topfavoritin.

Kontinuität als wesentliches Element des Marathons.
Die Kontinuität beim Sparkasse-Marathon ist ein wesentliches Element. Die handelnden Personen haben sich in den sieben Jahren des Marathons kaum verändert, viele Elemente der Veranstaltung sind seit der ersten Auflage ein Fixbestandteil. So zum Beispiel die Betreuung der Sportlerinnen und Sportler, die seit 2007 an erster Stelle der Bemühungen des Organisationskomitees steht. Auch 2013 werden keine Startgeldern an Spitzenläufer bezahlt. Die Streckenführung hat sich im Wesentlichen nicht verändert, einzig die Eröffnung der Achbrücke zwischen Bregenz und Hard hat vor drei Jahren die Attraktivität gesteigert. Kontinuierlich gesteigert haben sich die Läuferzahlen, zum dritten Mal in Folge werden mehr als 10.000 Läufer die verschiedenen Bewerbe des Sparkasse-Marathons 2013 teilnehmen.

Fast 4000 beim Kindermarathon
Besonders erwähnenswert sind die knapp 4000 LäuferInnen beim Kindermarathon. Man erinnert sich gerne an die Läufe im Vorjahr. Zwei Schulen, die Volksschule Hittisau (100 Schüler) und die Mittelschule Hard Mittelweiherburg (245 Schüler) sind vollzählig in Bregenz am Start gewesen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Läufer aus 64 Ländern am StartSparkasse Marathon
Besonders stolz sind die Veranstalter auf die mittlerweile große Verbreitung des Sparkasse-Marathons. Läufer auf 64 Nationen haben für den 6. Oktober genannt. Auf ähnliche Zahlen können in Österreich nur der Wien-Marathon und der Wachau-Marathon verweisen. Bei anderen Marathons beschränkt sich die Anzahl der startenden Nationen auf 20 bis 30.

Tourismus profitiert sehr stark
Konkrete Zahlen können zwar nicht erhoben werden, dennoch sind die Tage rund um den Sparkasse-Marathon in den Kalendern der Tourismus-Büros rund um die Veranstaltungsorte „rot“ angestrichen. Das bestätigt Lisa Hehle vom Bodensee-Tourismus: „In der Zeit des Sparkasse-Marathons müssen wir bei der Zimmersuche ausweichen. Oft finden wir erst in Feldkirch die ersten freien Zimmer, der Marathon bringt den Beherbergungsbetrieben zusätzliche Nächtigungen.“

Wetterprognosen
Die derzeit noch nicht ganz sicheren Wetterprognosen lassen für den 6. Oktober Traumbedingungen erwarten. Zumindest dann, wenn die geplanten 20 Grad Celsius verbunden mit überwiegend Sonnenschein auch tatsächlich eintreffen sollten.

Marathon-Messe auf 1300 m² Ausstellungsfläche
Die Marathon-Messe in der Inselhalle Lindau bietet allen Laufsportinteressierten auf 1.300 m² ein umfangreiches Angebot und wird so zum Zentrum der „Isle of Running“ werden. Von den Ausstellern erhalten die LäuferInnen wertvolle Informationen zu den Themen Laufen, Wellness und Gesundheit. Regionale und überregionale Anbieter aus den verschiedensten Bereichen werden internationale Marken präsentieren und ihr Expertenwissen an die Standbesucher weitergeben.

Öffnungszeiten
Freitag 14 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 19 Uhr
Der Eintritt ist frei

Sparkasse 3 Länder MarathonSportärztliche Untersuchung
Am 5. Oktober besteht in der Inselhalle Lindau die Möglichkeit von 10:00 bis 12:00 Uhr Dr. Martin Meurer, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, für eine sportärztlich-orthopädische Beratung zu kontaktieren.

Gesundheitssymposium
Die Gesundheit ist für den Langstreckenläufer sein wichtigstes Gut. Das Gesundheitssymposium im Alten Rathaus in Lindau hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Läufer vielfältige Informationen zu geben, wie er seine Gesundheit schützen kann, um auch nach 42,195 km gesund und mit einem Lächeln auf den Lippen über die Ziellinie zu laufen.

Streckenverpflegung
Die Veranstalter des Sparkasse-Marathons legen großen Wert auf das Wohlbefinden eines jeden einzelnen Sportlers bzw. jeder Sportlerin. Ein logistisches „Großprojekt“ ist die Verpflegung aller Läufer. Unter dem folgenden Link ist einzusehen, was an welchen Verpflegungsstellen zu bekommen ist.

Nachnennungen zu den Öffnungszeiten der Messe
Die Startunterlagen werden an die TeilnehmerInnen des Sparkasse-Marathons während der Öffnungszeiten der Messe ausgegeben. Nachnennungen werden ebenfalls zu den Messezeiten angenommen.

Programm des 7. Sparkasse Marathon am vom 4. bis 6. Oktober

Freitag, 04. Oktober 2013

14 bis 20 Uhr
Marathon-Messe, Startnummernausgabe (Nachmeldungen möglich!), Inselhalle Lindau (D)

Samstag, 05. Oktober 2013

10 bis 19 Uhr
Marathon-Messe, Startnummernausgabe (Nachmeldungen möglich!), Inselhalle Lindau (D)
10 bis 17 Uhr
Gesundheitssymposium, altes Rathaus Lindau (D)
12 bis 20 Uhr
Martinshof Pasta-Party, MS Vorarlberg Hafen Lindau (D)
10 bis 16 Uhr
Vorarlberg bewegt Kindermarathon, Casino-Stadion Bregenz (A)
18 Uhr
Ökumenischer Marathon-Gottesdienst, Kolpinghaus/kath. Pfarrheim Lindau (D)

Sonntag, 06. Oktober 2013

7 bis 10 Uhr
Startnummernausgabe (Nachmeldungen möglich!), Inselhalle Lindau (D)
ab 9 Uhr:
Warm-up mit Monroes LIVE, Seehafen Lindau (D)
11 Uhr
Start Sparkasse Marathon – alle Bewerbe, Seehafen Lindau (D)
ab 10 Uhr
Radio Vorarlberg Party, Hafen Bregenz (A)
ab 11 Uhr Guggamusig, Seepromenade/Festspielplatz Bregenz (A)
ab 12 Uhr
Roadwork, Seezentrum Hard (A)
ab 12 Uhr
Guggamusig, Rheindamm Fussach (A)
ab 12.30 Uhr:
Ensemble Rheinklang , St. Margrethen (CH)
12.30 Uhr
Cheerleader FC St. Gallen, St. Margrethen (CH)
ab 11 Uhr
Sutterlüty-Verpflegungsdorf, Casino-Stadion Bregenz (A)

Fotos (C) Veranstalter


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo