Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Äthiopier Yomif Kejelcha sorgte am Sonntag in Boston für einen historischen Moment im Laufsport.

Der erst 21 Jahre alte Läufer lief in den Vereinigten Staaten zu einem neuen Hallen-Weltrekord über die Meile. 22 Jahre lang hielt der bisherige Rekord des Marokkaners Hicham El-Guerrouj.

Um eine Hundertsel gescheitert

Am 3.3.2019 war nun dieser Uralt-Rekord endlich Geschichte. Für Yomif Kejelcha war dieser Weltrekord ein verspätetes Glück. Denn schon vor einem Monat hätte es beinahe mit dieser Bestmarke geklappt. Damals scheiterte er bei den Millrose Games in New York mit 3:48,46 Minuten um gerade einmal eine Hundertsel am Rekord von El Guerrouj.

Fast ein zweiter Weltrekord

Doch in Boston war es nun soweit. Mit 3:47,01 Minuten pulverisierte er die alte Bestleistung sogar um fast eineinhalb Sekunden. Und beinahe hätte er sogar einen weiteren Weltrekord unterboten. Denn die 1.500-Meter-Marke durchlief er in 3:31,25 Minuten. Das waren nur 21 Hundertsel über dem Hallen-Weltrekord, den der Äthiopier Samuel Tefera erst vor wenigen Wochen in Birmingham aufgestellt hatte.

Kejelchas Meilenzeit war zudem schneller als der bisherige äthiopische Freiluft-Landesrekord von Aman Wote (3:48,60 Minuten).

1.500 Meter Hallenweltrekord:

  • NEU: Yomif Kejelcha (Äthiopien) - am 3.3.2019 mit 3:47,01 Minuten
  • BISHER: Hicham El-Guerrouj (Marokko) - 3:48,45 Minuten

Kommentar schreiben