Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Siebenkämpferin Ivona Dadic hat ihren Betreuerstab um zwei Olympiasieger erweitert.

Die Oberösterreicherin bekommt nun für das Training Ratschläge des US-Leichtathleten Dwight Phillips und des Norwegers Andreas Thorkildsen. Beide holten in der Vergangenheit Olympiagold.

3 Olympiagoldmedaillen im Betreuerteam

Dwight Phillips triumphierte bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen im Weitsprung. Der 41-Jährige gewann zudem zwischen 2003 und 2011 vier Mal die Freiluft-WM-Goldmedaille in selbiger Disziplin. In diesem Zeitraum wurde er nur 2007 in Osaka nicht Weltmeister (damals Bronze). Eine Olympiagoldene mehr auf dem Konto hat sogar Andreas Thorkildsen. Der 36-Jährige wiederholte im Jahr 2008 seinen Olympiasieg aus dem Jahr 2004 im Speerwurf. Zudem hat er eine WM-Goldmedaille und zwei EM-Goldmedaillen in seiner Vita.

Ivona Dadic verzichtet wieder auf Götzis

Im Speerwurf wird Dadic weiterhin von Elisabeth Eberl trainiert. Weiteren Input holt sie sich von Thorkildsen. Gegenüber dem ORF gab sie auch ihre weiteren Saisonziele bekannt. So wird die 27-Jährige, wie auch schon letztes Jahr, auf das Mehrkampf-Meeting in Götzis verzichten und ihren ersten Siebenkampf in Ratlingen absolvieren (Ende Juni), ehe sie im Herbst bei der WM in Doha um die Spitzenplätze kämpfen möchte.

Bei den letzten Freiluft-Weltmeisterschaften 2017 belegte Dadic mit dem damaligen Landesrekord von 6.417 Punkten den 6. Platz.


Kommentar schreiben