Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mittelstreckenläufer Andreas Vojta zeigte bei seinem ersten Freiluftrennen über seine 1500-Meter Spezialdisziplin eine mehr als passable Leistung.

Der Olympiastarter von London belegte in einem hochkarätig besetzten Feld hinter dem Kenianer Abednego Chesebe Rang 2. Nach einem taktischem Rennen fehlte dem Gerasdorfer mit einer Zeit von 3:38,28 Minuten nur einen gute Sekunde auf die WM-Norm von Moskau.

Hinter Vojta platzierten sich bei dem Meeting, das in der Nähe von Paris stattfand, eine Reihe afrikanischer Spitzenläufer sowie der französische U 23 Europameister Florian Carvalho. Am Samstag hat Vojta, einen Tag vor seinem 24. Geburtstag, bei einem Meeting in Hengelo (Niederlande) die nächste Möglichkeit auf das WM-Limit.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo