Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beim British Athletics Grand Prix in Birmingham liefen Andreas Vojta und Beate Schrott zu neuen Saisonbestleistungen.

Vojta belegte in einem stark besetzten, aber sehr unrythmischen 1.500-Meterlauf, in 3:39,15 Minuten den 6. Platz. Auf den ÖLV-Hallenrekord von Robert Nemeth fehlten dem Gerasdorfer nur 65 Hundertsel.

60 Meter Hürdensprinterin Beate Schrott lief in 8,14 Sekunden ebenfalls Saisonbestleistung. Allerdings fehlen der Medizinstudentin noch immer 12 Hundertsel auf ihrer Vorjahresbestzeit, wodurch ein Start bei der Hallen-EM eher unwahrscheinlich erscheint, da Schrott nur in Topform antreten möchte.

Europarekord verfehlt - dafür Afrikarekord
Doppelolympiasieger Mo Farah gewann vor heimischem Publikum überlegen den 3000 Meterlauf in 7:42 Minuten vor dem französischen Jungstar Florian Carvalho. Der Brite verfehlte aber den angestrebten Europarekord deutlich.

Dafür gab es bei den Sprinterinnen einen Afrikarekord zu bejubeln: Im 60 Meterlauf der Damen blieb Murielle Ahoure (Elfenbeinküste) mit 6,99 Sekunden als erste afrikanische Läuferin unter 7,00 Sekunden


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo