Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Der vierfache Olympiasieger Mo Farah und sein Erfolgscoach Alberto Salazar arbeiten in Zukunft nicht mehr zusammen.

Farah verlässt mit sofortiger Wirkung das "Nike Oregon Project" und kehrt nach sechs Jahren USA-Aufenthalt wieder mit seiner Familie in seine Heimat nach Großbritannien zurück.

Unter der Leitung von Salazar holte Farah bei den Olympischen Spielen 2012 und 2016 jeweils die Titel über 5.000 und 10.000 Meter. Zudem gewann er etliche Weltmeistertitel auf der Bahn. In Zukunft hält sich Farah aber nicht nur von der Laufbahn fern sondern auch von Alberto Salazar.

In Großbritannien wird der 34-Jährige zukünftig von Gary Lough trainiert. Der betreute in der Vergangenheit u.a. Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe. Lough möchte Farah nun zu einer erfolgreichen Karriere auf der Straße verhelfen. Der Brite konzentriert sich voll und ganz auf den Marathon, wo er seit seinem Debüt 2014 (2:08:21 h) keinen Wettkampf mehr bestritt.

Farah gab an, das sein Wechsel keinen Zusammenhang mit den Dopinggerüchten um seinen Coach Salazar hatte. Er verlegte auf Wunsch seiner Familie den Lebensmittelpunkt auf London.


Kommentar schreiben