Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro finden ohne den amtierenden Marathon-Weltrekordler Dennis Kimetto statt.

Der Kenianer wurde nicht in das Olympia-Team seines Nationalteams einberufen. Mit Ex-Weltrekordler Wilson Kipsang fehlt ein weiterer Star im kenianischen Team. Kipsang holte 2012 bei den Sommerspielen in London die Bronzemedaille.

Ein Jahr später lief er in Berlin mit 2:03:23 Stunden Marathon-Weltrekord. Den verbesserte Landsmann Kimetto 2014 auf 2:02:57 Stunden. Beide wurden vom Verband nicht für Rio berücksichtigt, da sie bei einem Herbst-Marathon starten wollen.

Im Aufgebot des kenianischen Teams steht hingegen Eliud Kipchoge, der vor einem Monat den London Marathon mit 2:03:05 Stunden gewann. Ebenfalls in Rio starten werden Stanely Biwott und Wesley Korir.

Bei den Damen wurde mit Jemima Sumgong ebenfalls die aktuelle Siegerin des London Marathons nominiert. Sie wird von Helah Kiprop und Visiline Jepkesho unterstützt. Nicht im Olympiakader sind hingegen Mary Keitany, Florence Kiplagat und Priscah Jeptoo.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo