Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Konstanze Klosterhalfen hat in diesem Monat zum zweiten Mal einen Deutschen Rekord aufgestellt.

Nachdem sie am 3. August in Berlin mit 14:26,76 Minuten über die 5.000 Meter den alten Rekord pulverisiert wurde, gelang ihr nun über die Meile eine Rekordleistung.

Rekord trotz Wind

Die 22-Jährige trat beim Diamond League-Meeting in Birmingham über die 1.609 Meter lange Distanz an. Dort gelang ihr nicht nur ein nationaler Rekord, sondern erstmals auch ein Tagessieg bei der wichtigsten Leichtathletik-Serie der Welt. Trotz ungünstiger Bedingungen (starker Wind) und einem zu frühen Ausstieg der Tempomacherin lief Klosterhalfen mit 4:21,11 die schnellste Zeit über die Meile, die jemals von einer Läuferin aus Deutschland im Freien erreicht wurde. Den 34 Jahre alten Rekord von Ulrike Bruns (4:21,59 Minuten) verbesserte sie um 48 Hundertsel.

In der Halle lief Klosterhalfen in diesem Jahr bereits 4:19,98 Minuten über die Meile. Auch das ist ein nationaler Rekord. In Summe hat Klosterhalfen dieses Jahr bereits sechs Deutsche Rekorde erreicht.

Die nationalen Rekorde von Konstanze Klosterhalfen 2019

  • 1.500 Meter Halle: 4:02,70 Minuten am 9. Februar 2019 in New York City
  • 1 Meile Halle: 4:19,98 Minuten am 9 Februar 2019 in New York City
  • 3.000 Meter Halle: 8:32,47 Minuten am 16. Februar 2019 in Leipzig
  • 3.000 Meter: 8:20,07 Minuten am 30. Juni 2019 in Stanford
  • 5.000 Meter: 14:26,76 Minuten am 3. August 2019 in Berlin
  • 1 Meile: 4:21,11 Minuten am 18. August 2019 in Birmingham

Kommentar schreiben