Anti Corona Run

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Die Hallen-WM 2016 in Portland (USA) wurde heute Nacht mit den Stabhochsprung-Bewerben eröffnet.

Die Favoriten Renaud Lavillenie (Frankreich) und Jennifer Suhr (USA) setzten sich souverän durch.

Weltrekordler Lavillenie hatte mit 6,02 Metern 22 Zentimeter Vorsprung auf Silbermediallengewinner Sam Kendricks (USA). Bronze holte der Pole Piotr Lisek (5,75 m). Lavillenie legte sich danach noch eine neue Weltrekordhöhe von 6,17 Metern auf, scheiterte aber drei Mal daran.

Bei den Damen feierte Gastgeber USA einen Doppelsieg: Favoritin und Weltrekordhalterin Jennifer Suhr bezwang mit Meisterschaftsrekord von 4,90 Metern Landsfrau Sandi Morris (4,85 m). Die Schweizerin Nicole Büchler verpasste trotz nationalem Rekord von 4,80 Metern die Bronzemedaille hauchdünn. Die holte sich die Griechin Ekaterini Stefanidi


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo