Anti Corona Run

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Mehrkampf-Weltrekordler Ashton Eaton war bei den Hallen-Weltmeisterschaften in Portland nicht zu schlagen.

Der amtierende Hallen- und Freiluftweltrekrodler hatte mit 6.470 Punkten fast 300 Zähler auf den Zweiten Oleksy Kasyanov (Ukraine).

Bronze holte überraschend der Deutsche Mathias Brugger. Im 800-Meter-Finale überraschte der US-Läufer Boris Berian. Die Topfavoriten Mohammed Aman (Äthiopen/4.) und Musaeb Balla (Katar/5.) verpassten die Medaillenränge. Über die 1.500 Meter triumphierte die Niederländerin Sifan Hassan (4:04,96 Minuten) in Abwesenheit der Weltrekordlerin Genzebe Dibaba.

Die Titel über 400 Meter holten sich Pavel Maslak (CZE) und Oluwakemi Adekoya (BRN). Hochsprung-Gold ging mit Gianmarco Tamberi an Italien. Topfavorit Mutaz Essa Barshim (Katar) wurde nur Vierter. Kugelstoß-Weltmeisterin wird Michelle Carter (USA), im Dreisprung triumphiert der Chinese Bin Dong vor dem Deutschen Max Hess.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo