Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto (C) Michael Berger / pixelio.de

Es war fast zu erwarten: 2015 finden keine Gugl Games statt.

Das Freiluftmeeting auf der Linzer Gugl, das in den vergangen Jahren im Sommer stattfand und auch einige internationale Topstars nach Österreich holen konnte, wurde für 2015 gestrichen.

Trotz des Auftritts von Songcontest-Gewinnerin Conchita Wurst und des Starts von Sprint-Superstar und Ex-Dopingsünder Justin Gatlin, herrschte vergangenes Jahr im Linzer Stadion ob der geringen Zuschauerzahl Geisterstimmung. Das geringe Zuschauer- und Medieninteresse wird wohl auch den Ausschlag für die Absage der Gugl Games gegeben haben.

Das könnte dich auch interessieren:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Finds zwar schade, aber wie die Vorposter bereits gesagt haben, die Verpflichtungspolitik der Veranstalter war unter aller Sau. Ein paar gute Ausländer sind ok, wenn sie ohne Dopingvergangenheit sind aber solche Deppen wie Gatlin braucht kein Mensch. Das Geld was die für den rausgehauen haben, dafür könnens 100 heimische Talente verpflichten
Zitieren Dem Administrator melden
+1
zitiere Adriano:
zitiere heinzi:
einen veranstalter, der ein haufen kohle dafür ausgibt und dopingsünder einzuladen, gehört nicht unterstütz

Seh ich genauso. Ich komme aus OÖ und bin genau deswegen nicht hingegangen. So etwas unterstütze ich nicht

Ha sind wir schon 2. Also ich glesen hab das der dabei ist, war für mich Linz tabu. Und die Wurst brauch ich auch nicht
Zitieren Dem Administrator melden
-1
zitiere Umpf:
Gatlin ist übrigens heut Weltjahresbestzeit gelaufen (9,74 sek)

Und das interessiert wen?
Zitieren Dem Administrator melden
+1
Gatlin ist übrigens heut Weltjahresbestzeit gelaufen (9,74 sek)
Zitieren Dem Administrator melden
0
zitiere heinzi:
einen veranstalter, der ein haufen kohle dafür ausgibt und dopingsünder einzuladen, gehört nicht unterstütz

Seh ich genauso. Ich komme aus OÖ und bin genau deswegen nicht hingegangen. So etwas unterstütze ich nicht
Zitieren Dem Administrator melden
0
ganz ehrlich, is mir sowas von wurscht. einen veranstalter, der ein haufen kohle dafür ausgibt und dopingsünder einzuladen, gehört nicht unterstütz
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo