Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der US-Leichtathlet Justin Gatlin steht einmal mehr im Mittelpunkt eines möglichen Dopingskandals.

Der Oberösterreicher Robert Wagner zählt zu den Beratern Gatlins und gab gegenüber The Telegraph an das Doping im Alltag von Gatlin allgegenwärtig sei.

"Vor drei Monaten, als die Saison zu Ende ging. Gerade im Moment. Und natürlich, sobald die neue Saison losgeht", sagte der 57-jährige Oberösterreicher Robert Wagner, laut Bericht des Standards.

Wie es zu dieser Aussage kam ist äußerst kurios. Denn Wagner und Gatlins Trainer Dennis Mitchell wurden zu einem Filmprojekt eingeladen.

Die Journalisten von "Telegraph" gaben an, einen Leichtathletik-Film zu produzieren. Trainer des Sprint-Schauspielers sollten Wagner und Mitchell werden - inklusive medizinischer Behandlung. Die boten laut Medienberichten dem Filmteam für 250.000 Dollar an, illegale Dopingmittel zur Verfügung zu stellen. Die Substanzen sollen von einem Arzt in Österreich kommen.

Gatlin, der bereits zwei Mal des Dopings überführt wurde, hat bereits seine Anwälte eingeschaltet und ausdrücklich erklärt, das er keine Dopingmittel zu sich nehme. Für alle genannten gilt natürlich die Unschuldsvermutung.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die volle Story: Dopingvorwürfe gegen Gatlin führen nach Österreich


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo