Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Lukas Weißhaidinger ist mit einem hervorragenden Wettkampf in die Saison gestartet.

Der Diskuswerfer schleuderte das Wurfgerät bei einem Meeting in Rannersdorf auf unglaubliche 66,22 Meter und das trotz widriger Bedingungen.

"Besser hätte es nicht laufen können"

Der 27-Jährige musste sich bei 10 Grad starken Windböen und einem leichten Regenfall stellen. Trotzdem kam er auf 66,22 Meter, womit er deutlich über dem WM-Limit für 2019 blieb. "Besser hätte es beim ersten Meeting für mich nicht laufen können," war der Oberösterreicher sichtlich erleichtert, der einen weiteren Wurf auf 65,84 Meter brachte.

Anfang Mai in Doha

Sein erster internationaler Wettkampf wird das Diamond-League-Meeting am 3. Mai 2019 in Doha (Katar) sein. Mit den 66,22 Metern liegt Weißhaidinger in der Weltrangliste auf Platz 7, allerdings nur eineinhalb Meter hinter dem Norweger Ole Stunes Isene (67,78 Meter). Die persönliche Bestleistung von Weißhaidinger steht bei 68,98 Metern und ist zugleich Österreichischer Rekord.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo