Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Deutsche Marathonläufer André Pollmächer hat sein vorzeitiges Karriereende bekannt gegeben.

Der 33-Jährige wollte beim Rhein-Marathon in Düsseldorf starten um das Olympialimit für Rio (2:14:00 h) zu unterbieten. Sein größter Erfolg war ein 8. Rang bei den Europameisterschaften 2014 in Zürich.

„Ich bin zuletzt einfach nicht mehr in Form gekommen, so dass ein Marathonstart in Düsseldorf keinen Sinn gemacht hätte“, sagte Pollmächer gegenüber der Deutschen Plattform Runnersworld. Zuvor hatte er bereits einen Start beim Berliner Halbmarathon abgesagt.

Neben seinem 8. EM-Rang zählt ein Sieg im 10.000-Meter-Europacup 2007 zu seinen größten Erfolgen. Seine Bahn-Bestzeit über 10.000 Meter liegt zudem bei beachtlichen 27:55,66 Minuten. Mehrfache Verletzungen ließen bei Pollmächer aber kaum ein kontinuierliches Training zu . Sein Marathon-Debüt gab er 2008 in Frankfurt mit 2:14:18 Stunden. Ein Jahr später steigerte er sich in Düsseldorf auf 2:13:09 Stunden. Bei der Marathon-WM belegte er Rang 18. Nach längerer Verletzungspause steigerte er 2013 beim Berlin Marathon seine Bestmarke auf 2:13:05 Stunden. Ein Jahr später folgte ein beachtlicher 8. Rang bei den Marathon-Europameisterschaften. Für Olympische Spiele konnte er sich allerdings nie qualifizieren.

In Zukunft möchte er sich auf die Trainerausbildung konzentrieren.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo