Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Letesenbet Gidey hat sich in einem spektakulären und packenden 10.000-Meter-Rennen den WM-Titel gesichert.

Die mehrfache Weltrekordhalterin aus Äthiopien entschied bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2022 in Oregon einen packenden Vierkampf für sich. Bis wenige Meter vor dem Ziel kämpften vier Läuferinnen in einem Hundertstelkrimi um den Sieg. Olympiasiegerin Sifan Hassan ging leer aus.

Nichts für schwache Nerven

Nachdem zwei Drittel des Rennens die Topfavoritinnen in Lauerstellung waren, erhöhten Gidey und Co auf den letzten drei Kilometern das Tempo sukzessive. Zwei Runden vor Schluss waren noch neun Damen in der Spitzengruppe.

100 Meter vor dem Ziel waren die Äthiopierin Letesenbet Gidey, die zwei Kenianerinnen Hellen Obiri und Margaret Kipkemboi sowie die Niederländerin Sifan Hassan nahezu gleichauf. Es folgte eine der spannendsten Entscheidungen aller Zeiten über die 10.000 Meter. Titelverteidigerin und Olympiasiegerin Sifan Hassan hielt sich bis zur Zielgeraden das gesamte Rennen zurück und setzte als erster Läuferin zur Attacke an. Doch ihr Angriff kam zu früh. Die führende Gidey konnte genauso wie die zwei Kenianerinnen kontern.

Gidey verteidigt alle Angriffe

Gidey lagt wenige Meter vor dem Ziel hauchdünn vor Obiri, die mehrmals versuchte, dass Tempo zu erhöhen, doch Gidey konnte auf den letzten 50 Metern jeder Attacke stand halten. Auch Kipkemboi, die von hinten wie eine Rakete an das Führungsduo heran sprintete, kam zu spät. Nach 30:09,94 Minuten retten Gidey acht Hundertstel Vorsprung auf Obiri und weitere fünf Hundertstel auf Kipkemboi ins Ziel. Die Vierte Sifan Hassan hatte nur 62 Hundertstel Rückstand auf Gold.

Erste Goldmedaille auf der Bahn

Für Letesenbet Gidey, die über die 5.000 Meter, die 10.000 Meter und die Halbmarathon-Distanz den Weltrekord hält, war es tatsächlich erst die erste Goldmedaille bei globalen Titelkämpfen auf der Bahn. 2019 belegte die 24-Jährige hinter Sifan Hassan noch den 2. Platz. Die ging heute leer, hat aber über die 5.000 Meter eine zweite Goldchance. Über diese Distanz tritt selbstverständlich auch Weltrekordhalterin Letesenbet Gidey an.

Ergebnisse 10.000 Meter WM-Finale 2022 - Frauen

PosNameNat.Zeit
1 Letesenbet Gidey ETH 30:09.94 WL
2 Hellen Obiri KEN 30:10.02 PB
3 Margaret Chelimo Kipkemboi KEN 30:10.07 PB
4 Sifan Hassan NED 30:10.56 SB
5 Rahel Daniel ERI 30:12.15 NR
6 Ejgayehu Taye ETH 30:12.45 PB
7 Caroline Chepkoech Kipkirui KAZ 30:17.64 NR
8 Bosena Mulatie ETH 30:17.77 PB
9 Karissa Schweizer USA 30:18.05 PB
10 Eilish Mccolgan GBR 30:34.60 
11 Jessica Judd GBR 30:35.93 PB
12 Ririka Hironaka JPN 30:39.71 PB
13 Alicia Monson USA 30:59.85 
14 Stella Chesang UGA 31:01.04 NR
15 Natosha Rogers USA 31:10.57 PB
16 Mercyline Chelangat UGA 31:28.26 SB
17 Dominique Scott RSA 31:40.73 
18 Dolshi Tesfu ERI 31:49.29 SB
19 Rino Goshima JPN 32:08.68 
Sheila Chepkirui Kiprotich KEN DNS 

Vorberichte:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo