Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wels Halbmarathon2013 03 17Tolles Sportfest in Wels: Zwei neue Streckenrekorde, strahlender Sonnen - schein und glückliche Staatsmeister!

Der 22. Int. Welser Sparkasse OÖ Halbmarathon war für die vielen sportlichen Teilnehmer und Zuschauer der perfekte Start in die neue Laufsaison.

Streckenrekord nach Kenia - Titel nach Oberösterreich
Rechtzeitig zum Startschuss kletterte das Thermometer in den Plusbereich, keine Wolke am Himmel, nur der teilweise heftige Wind gefährdete das Laufspektakel. Doch die Top-Athleten ließen sich an diesem Tag nicht bremsen und boten sensationel - le Leistungen. Der Kenianer Joel-Maina Mwangi tummelte sich mit Streckenrekord ins Ziel. Die neue Bestzeit: 1:03:21. In Top-Form präsentiert sich auch Günther Weidlinger bei seinem Formcheck für den Linz Marathon. Lange Zeit lieferte sich der Lokalmatador einen Zweikampf mit dem siegreichen Kenianer und lief schließlich als neuer Staatsmeister mit der Topzeit von 1:03:39 über die Ziellinie.

Für den 34-jährigen Weidlinger war es ein gelungener Test auf dem Weg zum Marathonstart am 21. April in Linz, wo er das Limit für die Weltmeisterschaften in Moskau (2:15:00) unterbieten will. „Ich bin sehr zufrieden. Vorgenommen habe ich mir eine Zeit um 1:05 Stunden. Das Tempo hat mir aber von Anfang an gepasst. Darauf kann man aufbauen“, so Weidlinger. Zwei von drei Runden lang bildete er gemeinsam mit Joel Mwangi das Spitzenduo.

Berglaufspezialist Simon Lechleitner (LG Decker Itter) lief praktisch das ganze Rennen über ohne direkten Konkurrenten und unterstrich mit dem zweiten Platz in der Staatsmeisterschaft seine läuferische Vielseitigkeit. Dahinter setzte sich aus einer anfänglichen Fünfergruppe Christian Pflügl (SK Vöest) im Kampf um die Bronzemedaille durch. Markus Sostaric (1:08:22), Dieter Pratscher (1:09:34), Robert Gruber (1:10:24) und Seid Endris (1:10:34) holten die Plätze vier bis sieben.

Mayr auch nach Nachtschicht nicht zu schlagen
Erstmals seit 17 Jahren, gab es auch bei den Damen einen neuen Streckenrekord. Mary-Wangari Wanjohi löste mit 1:13:06 Anna Haderer als Bestzeithalterhin ab. Andrea Mayr sicherte sich in 1:15:07 den Staatsmeistertitel. Kurioses Detail am Rande: Die Ärztin beendete erst knapp zwei Stunden vor dem Start ihren Nachtdienst im Krankenhaus Gmunden und war in Wels trotzdem immer noch hellwach.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Den zweiten Platz holte sich überraschend die Oberösterreicherin Sandra Koblmüller (Haderer Sports Team) vor Titelverteidigerin Bernadette Schuster (SK Vöest).

Organisationschef Otto Geitz und sein Team fühlten sich nach dem sportlichen Volksfest wie Sieger „In der Früh war es zwar noch ein bisschen frostig, danach wurde mir aber richtig warm ums Herz. Es ist alles rund gelaufen“, jubelte Geitz erleichtert.

Ergebnisse: 22. Int Welser Sparkasse OÖ Halbmarathon.
Herren: 1. Joel-Maina Mawangi (1:03:21);
Damen: 1. Mary-Wanghari Wanjohi.

Staatsmeisterschaft. Herren: 1. Günther Weidlinger 1:03:39,
2. Simon Lechleitner 1:07:08,
3. Christian Pflügl 1:08:14.

Damen: 1. Andrea Mayr 1:15:07
2. Sandra Koblmüller 1:18:40
3. Bernadette Schuster 1:21:48


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo