Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gigasport HM 2013 03 23Im Laufsportpublikum, das im Start-Ziel-Gelände an der Wolfsberger Südtangente, zwischen Kärntner Sparkasse und Gasthaus Krascho, auf das Eintreffen der ersten Halbmarathonläufer wartete, gab es viele überraschte Gesichter:

Den Laufsieger von der LG St. Paul, den 22-jährigen Christian Kresnik, kannte kaum jemand. Mit der Zeit von 1:11:20 wäre er im Vorjahr, bei den Kärntner Meisterschaften im Halbmarathon, nur fünf Sekunden hinter dem österreichischen Spitzenläufer Roman Weger Zweiter geworden! Und der Zweite, Kevin Pletz vom LAC Wolfsberg, gar erst 21 Jahre alt, hätte mit seinen 1:14:08 im Vorjahr die KM-Silbermedaille gewonnen!

Der Drittplatzierte, der Oberkärntner Josef Kratzwald, vor zwei Jahren Laufsieger in Wolfsberg, kam als bester „Nichtlavanttaler“ in 1:15:25 auf den dritten Platz. Sicherlich war das Laufwetter heuer endlich wieder einmal ideal, aber die Leistungen der beiden jungen Lavanttaler Läufer geben zu berechtigten Zukunftshoffungen bezüglich ihrer weiteren Läuferkarriere Anlass.

Bei den Frauen siegte Pia-Maria Thoma in 1:29:37 vor der routinierten Klagenfurterin Ulrike Striednig (1:31:34) und Edith Lotteritsch aus Glanegg (1:36:25). Annemarie Gupper (BR Lavanttal) konnte in 1:41:10 den vierten Gesamtrang erkämpfen. Weitere Frauen aus dem Lavanttal suchte man in der Ergebnisliste vergeblich, aber auch bei den Männern gab es in der ersten Hälfte der Gesamtreihung keinen weiteren Läufer aus dem Bezirk Wolfsberg.

Im Rahmenbewerb 10km-Lauf gab es heuer erstmals gleich viele Starter wie beim Hauptbewerb. Der lange Winter bewirkte so manche Trainingsrückstände, und so wurde vielfach auf die kürzere Laufdistanz ausgewichen. In der Alterskategorie W40 feierten Gerhild Rücker, Doris Scherzer und Karla Pretol (beide LAC) einen Lavanttaler Dreifachsieg. Magdalena Lindl (LAC) kam in 45:18 sogar auf den 2. Platz der Gesamtreihung. Auch Nikolaus Virgolini (LAC) gelang in 39:05 ein Klassensieg. Zweite Plätze in ihren Altersklassen belegten Patrick Petz, Hannes Kitz und Dieter Petz (alle von der LG St. Paul). Und Benno Linzer und Alfred Schlatte (beide LAC) kamen in der Klasse M60 auf die Ränge drei und vier.

Der Rahmenbewerb 3km-Lauf für Schüler und Jugend wurde heuer fast ausschließlich vom LAC-Nachwuchs bestritten. Nur Lukas Hallegger, der in der U18-Klasse hinter Laurenz Paulitsch Zweiter wurde, kommt aus Klagenfurt. Bei den jugendlichen Mädchen siegte Selina Leitner vor Melissa Oberländer, bei den Schülerinnen Fiona Huber vor Daniela Hassler, und bei den Schülern Lukas Oberländer vor Emanuel Lingitz.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die LAC-Sponsoren Gigasport Wolfsberg und Kärntner Sparkasse halfen mit, fast alle Teilnehmer an dieser 11. Auflage des Halbmarathonlaufes auf dem Lavantradweg restlos zufriedenzustellen. Vizebürgermeister Wolfgang Knes schickte die Läufer mittels Startpistole auf die Strecke, und Bürgermeister Hans Peter Schlagholz nahm den Großteil der Siegerehrungen vor, unterstützt von Sparkassen-Marketing-Chef Diethard Theuermann und LAC-Obmann Wolfgang Konrad.

Übrigens, einen Rahmenbewerb gab es heuer noch: Die Distanzen 10 Kilometer und Halbmarathon waren nämlich auch für Nordic Walker ausgeschrieben. Leider waren die Starterfelder hier nicht allzu groß, und einige Walker (unter ihnen die bekannte Athletin Marlies Penker aus Oberkärnten) nahmen den Wettkampf nicht allzu ernst. Der Veranstalter LAC Sparkasse Wolfsberg will dennoch im nächsten Jahr einen zweiten Anlauf zur Belebung dieser noch jungen Ausdauersportdisziplin versuchen.

LAC : KLV-Lauftalenteshow , ergänzt durch echten Hobbylauf
Lavanttaler Hobbyläufer, aufgepasst: Am 13. April startet der LAC Sparkasse Wolfsberg eine weitere Laufveranstaltung, wieder bei der Sparkasse an der Wolfsberger Südtangente. Nach den Läufen für Kinder (Altersklassen Unter 8 bis Unter 14) gibt es einen Hobbylauf (ohne Klasseneinteilung) über die Distanz von 6 Kilometern. Dabei wird zwar von jedem Teilnehmer die Laufzeit registriert, aber es gewinnen diesmal nicht die Schnellsten, sondern jene drei Frauen und Männer, welche der Mittelzeit zwischen dem schnellsten und langsamsten Teilnehmer am nächsten kommen.

Die Ausschreibung zur Veranstaltung ist in Kürze auf der LAC-Homepage (www.lac-wolfsberg.at) zu finden. Das Startgeld beträgt bei Voranmeldung nur 5 € und ist erst am 13. April bei Abholung der Startnummer zu bezahlen.

Foto: Wolfsberger Bürgermeister Hans Peter Schlagholz, umringt von den Plazierten der Klasse W40 im 10km-Rahmenbewerb (von links Doris Scherzer 2. , Gerhild Rücker 1. , Karla Pretol 3.) und dem Lauforganisator Wolfgang Konrad.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo