Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mehr als 30.000 Sportler und Sportlerinnen waren heute Teil des Semi-Marathon de Paris.

Der Halbmarathon ist nach dem Paris-Marathon die zweitgrößte Laufveranstaltung in ganz Frankreich. Veranstalter ist wie auch beim Paris-Marathon die Amaury Sport Organisation.

Jagd vom Schloss Vincennes auf neue Rekorde

Um 9:00 Uhr wurden zehntausende Teilnehmer vom Schloss Vincennes auf die Strecke entlassen. Nach rund einer Stunde waren die schnellsten Athleten auch schon wieder im Ziel. Die Streckenrekorde von Stanley Biwott (59:44 Minuten) und Pauline Njeri (67:55 Minuten) lagen immerhin schon sieben Jahre zurück. Lange genug, um diese Leistungen endlich zu verbessern.

Die Voraussetzungen dafür waren zumindest gegeben. Denn einige Weltklasseathleten aus Afrika ließen sich den größten Halbmarathon Frankreichs nicht entgehen. Allerdings spielte die Bedingungen heuer nicht mit.

Starkes Frauenrennen

Aufgrund des Wetters waren Topzeiten ausgeschlossen. So reichte Hizkel Tewelde (Eritrea) eine Zeit von 1:04:20 Stunden für den Sieg vor Derara Hurisa und Lokalmatador Florian Carvalho. Bei den Damen gewann Nancy Jepkosgei Kiprop (Kenia) mit einer beachtlichen Zeit von 1:09:12 Stunden knapp vor Lydia Mathati. Kiprop nahm den Halbmarathon als Vorbereitung für ihren Start beim Vienna City Marathon.

Ergebnisse Paris-Halbmarathon 2019 - Herren

1. Hizkel Tewelde - 1:04:20 Stunden

2. Derara Hurisa - 1:04:48 Stunden

3. Florian Carvalho - 1:05:47 Stunden

4. Tesfaye Lencho - 1:05:50 Stunden

5. Mahiedine Mekhissi Ben Abadd - 1:06:52 Stunden

Ergebnisse Paris-Halbmarathon 2019 - Damen

1. Nancy Kiprop - 1:09.12 Stunden

2. Lydia Mathati - 1:09:25 Stunden

3. Clemence Calvin - 1:10:15 Stunden

4. Grace Dunphy - 1:13:47 Stunden

5. Fadouwa Ledhem - 1:16:47 Stunden

Alle Resultate und Bilder vom Paris Halbmarathon


Kommentar schreiben