Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Österreichs bekannteste Halbmarathon-Veranstaltung wurde am 25. August 2019 zum 18. Mal ausgetragen.

Der Wörthersee-Halbmarathon, der den Höhepunkt des Kärnten-Läuft-Wochenendes bildet, hat sich längst als einer der schnellsten Halbmarathons in Europa etabliert.

So liefen auf der schönen Strecke entlang des Wörthersees schon einige absolute Weltklasseläufer, wie etwa Marathon-Weltrekordhalter Eliud Kipchoge oder Olympiasieger Stephen Kiprotich.

Die historischen Highlights des Wörthersee-Halbmarathons

Das große Ziel in der Elite sollte es auch heuer sein, eine Zeit unter einer Stunde zu laufen. Das gelang im Jahr 2014 Geoffrey Ronoh aus Kenia, der mit 59:45 Minuten den Streckenrekord hält. Ronoh ist übrigens auch nur einer von drei Läufern, die den Halbmarathon in Velden zwei Mal gewannen. Denn der 36-Jährige war auch im Vorjahr mit 61:31 Minuten erfolgreich.

Bei den Damen ist seit 2011 der großartige Kursrekord der Kenianerin Florence Jebet Kiplagat unangefochten. Sie lief damals mit 1:08:02 Stunden eine Weltklassezeit. Danach gelang es keiner Athletin mehr, unter 70 Minuten am Wörthersee zu laufen, auch wenn einige daran nur knapp scheiterten, wie zum Beispiel ihre Teamkollegin Viola Kibiwot im Jahr 2017 (1:10:14 Stunden).

Starke Österreicher

Da 2019 im Rahmen des Wörthersee-Halbmarathons die Österreichischen Meisterschaften ausgetragen wurden, traten auch etliche nationale Spitzenläufer an, wie etwa Lemawork Ketema, der im Frühjahr beim Wien-Marathon mit 2:10:44 Stunden einen neuen Österreichischen-Marathonrekord lief. Ebenfalls an der Startliste stand der aktuell stärkste Kärntner Halbmarathonläufer Christian Robin (PB: 1:06:58 Stunden) sowie Eva Wutti, die eine Halbmarathon-Bestzeit von 1:15:49 Stunden hat. Auch der Österreichische Halbmarathon-Rekordhalter Günther Weidlinger, der seine Profi-Karriere vor einigen Jahren beendet hatte, war für den Halbmarathon in Kärnten gemeldet.

Das Programm 2019

Neben dem Halbmarathon wurde heute allerdings auch ein Viertelmarathon ausgetragen, der um acht Uhr in Pörtschach den Beginn der Veranstaltung bildete, ehe eine Stunde später das Halbmarathonrennen gestartet wurde. In Summe waren an diesem Tag rund 5.000 Läufer und Läuferinnen sportlich auf den Beinen.

Spannender Marathon an Rekordhalter

Den Halbmarathon gewann schlussendlich Streckenrekordhalter Geoffrey Ronoh. Der Kenianer, der 2014 mit 59:45 Minuten die erste Halbmarathon-Zeit unter einer Stunde auf österreichischem Boden lief, setzte sich 2019 in einem extrem spannenden Rennen nach 1:02:28 Stunden nur hauchdünn gegen seine Landsmänner Emmanuel Kemboi und Ezra Kipchumba Kering durch. Vierter wurde der italienische Marathon-Europameister von 2014, Daniele Meucci.

Peter Herzog bester Österreicher

Schnellster Österreicher war doch etwas überraschend Peter Herzog, der nach 1:03:50 Stunden Siebenter wurde und sogar den Marathon-OIympiasieger von 2012, Stephen Kiprotich aus Uganda hinter sich. Kiprotich belegte nach 1:05:05 Stunden den 8. Platz, knapp vor dem Österreichischen Marathon-Rekordhalter Lemawork Ketema, der damit bei den nationalen Meisterschaften den 2. Platz belegte. In Summe erreichten 18 Läufer in dem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld eine Zeit unter 70 Minuten.

Die schnellsten Damen

Bei den Damen gab es dank Jyline Chemutai ebenfalls eine Siegerin aus Kenia. Sie hatte nach 1:12:01 Stunden über eine Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte Marta Galimany (Spanien). Das Podest komplettierte die Äthiopierin Likina Amebaw. Platz 5 belegte die Deutsche Thea Heim. Beste Österreicherin wurde Victoria Schenk (1:15:54 Stunden) auf Platz 7 vor Eva Wutti (1:17:53 Stunden) und Carola Bendl-Tschiedel (1:22:47 Stunden).

Den Viertelmarathon gewannen Markus Hartinger (34:17 Minuten) und Maria Hochegger (40:21 Minuten).

Ergebnisse Kärnten Läuft: Wörthersee Halbmarathon 2019 - Herren

RangNameTeamZeit
1 Ronoh Geoffrey Volare Sports 01:02:28
2 Kemboi Emmanuel Volare Sports 01:02:29
3 Kering Ezra Kipchumba Cesare Belaben 01:02:31
4 Meucci Daniele Claudio Arduini 01:02:49
5 Maritim Anthony Global Sports 01:02:55
6 Mutai Laban Global Sports 01:03:15
7 Herzog Peter Union Salzburg Leichtathletik 01:03:50
8 Kiprotich Stephen Global Sports 01:05:05
9 Weldearegaye Lemawork Ketema SVS-Leichtathletik 01:05:11
10 Afzal Mo * 01:05:58
10 Kimaiyo Hillary Zsolt Benedikt 01:06:38
11 Mutai Ken Kibet Cesare Belaben 01:06:39
12 Theuer Timon DSG Wien 01:06:53
13 Kariuki Ronald Run2gether 01:07:42
14 Listabarth Stephan DSG Wien 01:08:24
15 Bauernfeind Mario KUS ÖBV Pro Team 01:08:31
16 Seid Endris LCAV Jodl Packaging 01:09:01
17 Horvath Györgi Szoese 01:09:05
18 Kosgei Isaac Toroitich TGW Zehnkampf-Union 01:10:16
19 Linseder Stefan Kolland Topsport Gaal 01:10:23

* Disqualifiziert (mehr dazu HIER)

Ergebnisse Kärnten Läuft: Wörthersee Halbmarathon 2019 - Damen

RangNameTeamZeit
1 Chemutai Joyline Zsolt Benedikt 01:12:01
2 Galimany Marta Alberto Suarez 01:13:09
3 Amebaw Likina Athletic Elite 01:15:27
4 Mbatha Ruth Nundu 01:15:32
5 Heim Thea 01:15:48
6 Schwaiger Silvia Jogging Club Dubnica Nad Vahom 01:15:53
7 Schenk Victoria LCU Euratsfeld 01:15:54
8 Wutti Eva SU TRI STYRIA 01:17:53
9 Reshed Leyla LCAV Jodl Packaging 01:18:48
10 Szabo Tunde Ungarn 01:19:15

 

Alle Resultate und Bilder von Kärnten Läuft: Wörthersee Halbmarathon


Kommentar schreiben