Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Berliner Halbmarathon ist zurück bei seinem gewohnten Termin Anfang April.

Nach der Absage im Jahr 2020 und der Verschiebung auf August 2021, konnte der Berlin Halbmarathon im Jahr 2022 wieder im Frühjahr ausgetragen werden.

Steigerung des Teilnehmerfeldes

2019 kam die Veranstaltung auf eine Rekordfeld von 28.460 Finisher, 2021 waren es trotz der damaligen Maßnahmen mit 13.288 Finisher immerhin fast halb so viele. Am 3. April 2022 sollten es wieder etwas mehr gegenüber dem Vorjahr werden.https://vg04.met.vgwort.de/na/338c412ec7e547ee9c80fe92f4af1e25

Einer der schnellsten Halbmarathonläufe weltweit

Der größte Halbmarathonlauf Deutschlands zieht zudem jährlich zahlreiche Weltklasseläufer aus dem Ausland an. Obwohl an diesem Wochenende u.a. in Barcelona und Prag große Halbmarathon-Rennen mit internationalen Profis ausgetragen wurden, konnte sich auch die Spitze beim Berliner Halbmarathon sehen lassen. Immerhin ist Berlin nicht nur einer der größten Halbmarathonläufe der Welt, sondern auch einer der Schnellsten. Erst vergangenes Jahr gelang Halbmarathon-Vizeweltmeisterin Joyciline Jepkosgei mit einem neuen Streckenrekord von 1:05:16 Stunden eine Weltklassezeit.

Top-Favoritin in diesem Jahr war Sheila Chepkirui Kiprotich. Die 31-jährige Läuferin aus Kenia belegte in diesem Jahr in Ras Al Khaimah mit 1:04:36 Stunden den 3. Platz und hatte damit auch das Potential, den Streckenrekord in Berlin zu brechen. Für Deutschland hoffte Katharina Steinruck auf eine Halbmarathon-Zeit unter 70 Minuten.

Zeit unter 59 Minuten das Ziel

Bei den Herren liegt der Kursrekord gar bei unter 59 Minuten, gelaufen von Erick Kiptanui (Kenia) mit 58:42 Minuten im Jahr 2018. Kaum langsamer war da im letzten Jahr Felix Kipkoech mit 58:57 Minuten. So war die Zielsetzung auch in diesem Jahr klar. Nicht nur eine Zeit unter einer Stunde sollte es werden, sondern im Idealfall wieder eine Leistung unter 59 Minuten.

Dafür konnte u.a. Abel Kipchumba verpflichtet werden, der seit 2018 jedes Jahr zumindest einen Halbmarathonlauf in unter 60 Minuten absolvierte und vergangenes Jahr sogar zwei Mal unter 59 Minuten blieb. U.a. bei seinem Sieg in Valencia, wo er eine herausragende Zeit von 58:07 Minuten lief. Die Top 5 der Startliste kamen allesamt aus Kenia, womit die Chancen auf den sechsten Sieg in Serie eines Kenianers sehr groß waren.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Zudem waren viele Blicke auf Amanal Petros gerichtet, der als erster Deutscher überhaupt die Halbmarathondistanz in unter einer Stunde zurücklegen wollte.

Der Startschuss zum Halbmarathonlauf wurde kurz nach 10 Uhr auf der Straße des 17. Juni in der Nähe des Brandenburger Tors gegeben.

3. Streckenrekord in Serie

Sheila Chepkirui Kiprotich wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Kenianerin gewann nach 1:05:02 Stunden überlegen das Rennen und führte einen Vierfachsieg Kenias an. Zudem verbesserte sie den Streckenrekord um 14 Sekunden, auch wenn sie ihre persönliche Bestzeit um gut eine halbe Minute verpasste. Es war der dritte Frauen-Streckenrekord in Serie beim Berliner Halbmarathon. Ihre Landsfrauen Joyce Chepkemoi und Irene Kimais belegten mit 65:50 beziehungsweise 66:34 die Ränge zwei und drei. 

Armband Love Running

Steinruck mit Zeit unter 70 Minuten

Auch Katharina Steinruck hatte großen Grund zur Freude. Der Deutschen gelang als Sechste mit 1:09:38 Stunden erstmals eine Halbmarathonzeit unter 1:10 Stunden. Knapp die Top 10 verpasste hingegen Laura Hottenrott, die mit 1:11:14 Stunden den 11. Rang belegte.

Festspiele Kenias

Auch bei den Herren gab es einen Vierfachsieg für Kenia. Da wurde allerdings der Streckenrekord verpasst. Mit 58:55 Minuten lief Alex Kibet aber trotzdem eine herausragende Zeit. Kibet hatte fast eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten Joshua Belet. Platz 3 belegte Top-Favorit Abel Kipchumba, der immerhin noch unter einer Stunde blieb.

Petros enttäuscht, Motschmann überrascht

Ganz und gar nicht nach Wunsch verlief der Halbmarathon für Amanal Petros. Der wollte als erster Deutscher überhaupt die Halbmarathondistanz in unter 60 Minuten zurücklegen. Beim Berlin-Halbmarathon war er am Ende nicht einmal bester Deutscher. Denn mit 1:02:21 Stunden belegte Petros nur den 15. Platz. Der aufstrebende Johannes Motschmann schaffte mit persönlicher Bestzeit von 1:01:45 Stunden hingegen als Zehnter den Sprung in die Top 10.

10 % Rabatt im HDsports-Laufshop für alle Teilnehmer und Fans des Berlin Halbmarathons mit dem Code BERLIN. Zum Laufshop

Ergebnisse Berliner Halbmarathon 2022 ➤ Damen

RangNameTeamZeit
1 Chepkirui Kiprotich Sheila KEN 01:05:02
2 Chepkemoi Joyce KEN 01:05:50
3 Kimais Irene KEN 01:06:34
4 Chepngeno Viola KEN 01:06:48
5 Harrison Samantha GBR 01:08:12
6 Steinruck Katharina GER 01:09:38
7 Woldu Mekdes 01:09:43
8 Evans Clara 01:10:17
9 Bjeljac Bojana 01:10:43
10 Epis Giovanna 01:11:07
11 Hottenrott Laura PSV Grün Weiß Kassel 01:11:14
12 Lindholm Hanna 01:11:15
13 Pataki Anna 01:11:32
14 Mustonen Sanna Hässelby SK 01:13:18
15 Brandt Victoria LAC Olympia '88 01:13:19
16 Schöneborn Deborah  Marathon Team Berlin 01:13:19
17 Oed Lisa Königsteiner LV 01:13:47
18 Lynch Grace Iveragh A.C. 01:13:50
19 Soethout Jana Berlin Track Club 01:13:56
20 Fecteau Samantha Barbes Runners 01:14:37
21 Kancyte Loreta Origami Runners 01:14:34
22 Bakken Ine IL Gular 01:14:59
23 Larsson Johanna Örgryte IS Friidrott 01:15:49
24 Ehrenreich Karen Aarhus 1900 01:15:51
25 Schou Kristensen Sar Blovstr0d L0verne 01:15:58
26 Baecklund Johanna Runacademy IF 01:16:32
27 Kolackova Adela AK Olymp Brno 01:16:55
28 Strate Stephanie SV Brackwede 01:17:21
29 Baist Franziska SGK Bad Homburg 01:17:17
30 Nouri Mandana 01:16:55
31 Bove Nanna Sparta 01:17:04
32 Schembri Roberta Evolve Endurance Club 01:17:22
33 Bianchi Maria Grazzia. Lazio Atletica Leggera 01:17:30
34 Gerdes Christina Marathon Team Berlin 01:17:39
35 Sjölind-Kohtamäki Jo. HIFK 01:17:45
36 Kvernmo Kathrine Tromso Lopeklubb 01:18:24
37 Hvid Juliane Falsig K0benhavn N 01:18:19
38 Ritah Annah Peak4Ever 01:18:25
39 Wassiluk Petra DSW Darmstadt 01:19:23
40 Trane Sara Fredrikshofs FIF 01:19:08
41 Ross Skärvad Jessie . Team Hybris Taby 01:19:06
42 Jagosova Tereza Stefko running team 01:19:29
43 Roba Naomi heelsum 01:19:30
44 Linander Camilla Sofi. Sparta 01:19:38
45 Balle Bech Camilla Sparta 01:19:39
46 Kortmann Sonja Top4Running ASICS 01:21:01
46 Tempelhagen Hanna . Wentorf bei Hamburg 01:20:18
48 Vassallo Barbara pol atletica Bagheria 01:19:55
49 Vassallo Francesca pol atletica Bagheria 01:19:56
50 Franz Sophia TSV 1860 Staffelstein 01:20:24
51 Van Weperen Susan Tartletos 01:20:22
52 Schlund Charlotte PST Trier 01:21:06
53 Coulon Carole BBHAC 01:20:55
54 Saksi Elmina Tjalve FIF 01:21:21
55 Dimascio-Donohue J Berlin TrtackClub 01:21:11
56 Turner Georgia Amsterdam 01:23:36
57 Boudoussier Dioti Team Lenglen AC 01:21:16
58 Veitner Charlotte München 01:21:32
59 Kadner Hannah Sc Kemmern 01:21:47
60 Harnes Marianne Team Taco 01:21:56
61 Brennskag Hilde Gular IL Deloitte 01:22:21
62 Wienstroth Ilka TSVE 1890 Bielefeld 01:22:01
63 Kibiersza Agnieszka SCC Berlin 01:22:47
64 Dottschadis Mareike Berlin 01:22:44
65 White Cheryl Berlin Track Club 01:22:50
66 Broberg Lene SIK80 01:22:56
67 Nic Fhogartaigh Caoi London City AC 01:22:47
68 Streb Christina Kenias Ersatzbank 01:22:43
69 Wiley Georgina Kent AC 01:22:44
70 Kloster Marie IL Skjalg 01:22:43
71 Pedersen Camilla Pri Sparta 01:22:52
72 Flurschütz Elvira SC Kemmern 01:23:05
73 Poulsen Patricia AGF Atletik 01:23:36
74 Kerp Lisa Memouna Bonn 01:23:03
75 Owen Frances Sparta 01:23:18
76 Lemberger Sharon Women Running The World 01:23:57
77 Junge Sophie Holte 01:23:19
78 Klarskov Sophie NBRO 01:25:19
79 Strandberg Sandra NBRO Running 01:24:49
80 Ohm Vanessa SV Brackwede 01:24:27
81 Cordes Lilly Svanberg Sparta 01:23:56
82 Holmskov Sara Kristin. NBRO Running 01:26:01
83 Scherzinger Sereina TV Mels 01:24:36
84 Rosberg Victoria NBRO Running 01:25:36
85 Rieck Leona KRAFT Runners 01:26:19
86 Axelsson Rebecca Keep Up RC 01:24:26
87 Hyldborg Julie Copenhagen 01:25:47
87 Ghose Luisa Copenhagen 01:24:43
89 Juuhl Anne-Mette Gular 01:25:36
90 Schulze Nicole Berlin 01:25:13
91 Froehlich Fenna Lübeck 01:25:19
92 Walle Julie Paris 01:25:15
93 Rosenlund Siren Varegg 01:25:28
94 Jover Etel Amoros Club 01:25:11
95 Goceva Andrea Berlin 01:25:49
96 Egle Sarah Adidas Runners Munich 01:25:43
97 Vorobeva Aleksandra  adidas Runners Munich 01:25:43
98 Brooks Ellie-May Candy Racing Team 01:25:44
99 Draeger Mathilde VMA 01:25:46
100 Nyhus Ine Birgitte Varegg Fleridrett 01:26:46

Ergebnisse Berliner Halbmarathon 2022 ➤ Herren

RangNameTeamZeit
1 Kibet Alex KEN 00:58:55
2 Belet Joshua KEN 00:59:53
3 Kipchumba Abel KEN 00:59:58
4 Kemei Josphat KEN 01:00:03
5 Mezngi Zerei Skjalg 01:00:42
6 Lobalu Dominic LC Brühl St. Gallen 01:01:01
7 Koech Geoffrey 01:01:17
8 Kipkemei Evans 01:01:33
9 Riva Pietro 01:01:36
10 Motschmann Johannes Marathon Team Berlin 01:01:45
11 Nilsson David 01:01:56
12 Chevrier Xavier 01:01:58
13 Amare Girmaw 01:02:00
14 Crippa Nekagenet 01:02:01
15 Petros Amanal 01:02:21
16 Katul Charles 01:02:22
17 El Jaddar Ahmed TV Riehen 01:02:25
18 Dahlke Jonathan TSV Bayer 04 Leverkusen 01:02:29
19 Andresson Hlynur 01:03:05
20 Pflieger Philipp Marathon Team Berlin 01:03:05
21 Simonsen Jacob Som AGF Atletik 01:03:15
22 Nait Hammou Otman Västervik 01:03:24
23 Lopes Nuno Clube Desportivo Feirense 01:03:47
24 Lehmann Adrian LV Langenthal 01:03:46
25 Assorgia Gianluca Noordkop 01:03:46
26 Gröschel Tom TC Fiko Rostock 01:03:47
27 Lääs Kristofer Keep Up RC 01:03:48
28 Lundgren Daniel Turebergs FK 01:03:53
29 Latsepov Leonid Charlottenburg Running 01:04:01
30 Cuneo Ademe Vigevano 01:04:06
31 Flak Mathias Steinkjer Friidrettsklubb 01:04:10
32 Samperu Mathew 01:04:07
33 Jensen Michael AGF Atletik 01:04:17
34 Dietz Thorben SSV Ulm 11846 01:04:19
35 Kipkemboi Isaac 01:04:25
36 Perkmann Hannes Sarnthein BZ 01:04:27
37 Jandl Dominik SVS Leichtathletik 01:04:45
38 O'Donnell Paul Dundrum South Dublin AC 01:04:46
39 Stützel Simon 01:04:57
40 Lambregts Pim Swift Atletiek 01:04:59
41 Hartinger Markus LTV KOEFLACH 01:04:59
42 Kiptoo Jeremiah 01:05:02
43 Jenkei Peter VASAS SC 01:05:13
44 Vercruysse Filip SCC Berlin 01:05:15
45 Zajic Martin TOP4RUNNING 01:05:43
46 Rasmussen Esben Kr. Sparta Atletik & Leb 01:05:45
47 Beltrame Tobia Trieste Atletica 01:05:59
48 Skaarup Asbj0Rn Eller. SPARTA 01:05:57
49 Tewelde Robel Berlin Track Club 01:06:13
50 Rohde S0Ren NBRO Running 01:06:16
51 Zewdu Adelegn Keep Up RC 01:06:30
52 Andemariam Heshlu Keep up RC 01:06:45
53 Kölle Bjarne LC Zürich 01:06:46
54 Ellingsdalen Simen Steinkjer Friidrettsklubb 01:07:33
55 Farkas Darius Ädam BEAC Atletika 1898 SE 01:07:43
56 Juschka Björn TSV Bayer 04 Leverkusen 01:07:58
57 Wozniak Jakub 4Tri Team 01:08:04
58 Hiller Christian TB Hamburg Eilbeck 01:08:18
59 Frontera Anthony  CLASQUINSPODEHOKA 01:08:15
60 Meinike Patric LG Olympia Dortmund 01:08:44
61 Hjelmeland Kristoffer  Oslo 01:08:33
62 Bahn Stephan SCC Berlin 01:08:32
63 König Patrick Swiss Life Select Görlitz 01:08:48
64 Fink Leander TV Alzey 01:08:55
65 Jelden Paul LG Region Karlsruhe 01:08:59
66 Cooper-Cunningham  Sparta 01:09:05
67 Gärtlein David TSV 1860 Staffelstein 01:09:16
68 Ledwig Felix SCC Berlin 01:09:12
69 Olsen Christian Lykke Sparta 01:09:16
70 Larsen Jesper Andkj Kobenhavn S 01:09:18
71 0Vre-Helland Sondre  Bergen 01:09:44
72 Dewitz Toni Döbeln 01:09:17
73 Karl Sebastian Mahlberg 01:09:18
74 Warburton Andrew Herne Hill Harriers 01:09:20
75 Lauchner Stefan LG Stadtwerke München 01:09:32
76 Rutherford Alistair Liverpool Harriers 01:09:37
77 Chlupac Dominik AKBK 01:09:37
78 Coop Ben Bury AC 01:09:45
79 Debono Charlton EVOLVE ENDURANCE C... 01:09:43
80 Karlsen Martin TeamTriVest 01:09:46
81 Gyenes Donat BEAC 01:09:46
82 Katib Joseph 01:09:42
83 Svejnoha Jan Top4running 01:09:52
84 Meulengracht Christo. NBRO 01:09:59
85 Herber Philipp Hanse Mondial Tri Team HH 01:10:01
86 Lillejord Jonas Osteroy IL 01:10:32
87 Pownell Chris Knowsley Harriers 01:10:18
88 Clarke Andrew Northallerton 01:10:13
89 Kragh Mads Sparta AL 01:10:16
90 Lehoux Anthony Barbes Runners 01:10:16
91 Fotse Xavier Team Lenglen Paris 01:10:17
92 Schäfer Samalya Berlin 01:10:16
93 Asgautsen Thomas Stavanger Pronto 01:10:16
94 Kristensen Niklas NBRO Running 01:10:18
95 Campbell Stephen Knowsley Harriers AC 01:10:36
96 Geieregger Felix 01:10:15
97 Feigne Robin BARBES RUNNERS 01:10:24
98 Martin Brian Drogheda and District AC 01:10:29
99 Krannich Christian SCC Berlin 01:10:27
100 Ehlers Thomas Svare Frederiksberg 01:10:27

Alle Resultate und Bilder vom Berliner Halbmarathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo