Eine Studie verglich die Wettkampfergebnisse mit den Schlafgewohnheiten der Läufer.

Langschläfer erbrachten demnach schwächere Leistungen als Frühaufsteher. Da allerdings fast alle Marathonveranstaltungen Vormittags stattfinden und auch etwa 2/3 der Volksläufe noch vor Mittag ausgetragen werden, liegt die Ursache auf der Hand.

Der Körper benötigt einige Stunden um hundertprozentig leistungsfähig zu sein.

Wer erst zwei Stunden vor dem Wettbewerb aus den Federn kommt, hat allerdings keine gute Karten. Mindestens drei Stunden vor dem Startschuss sollte man das Bett schon verlassen.


Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo