Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

In unserer Serie verraten wir dir Infos zum Laufsport- und der Leichtathletik die man nicht unbedingt wissen muss, aber dennoch interessant sind.

Teil 40: Wusstest du, dass...

- Grete Waitz 1978 beim New York City Marathon in 2:32:30 Stunden Weltrekord lief. Ursprünglich sollte die Norwegerin nur als Tempomacherin auftreten, da sie noch nie zuvor in einem Rennen über 16 Kilometer gelaufen war. Ein Jahr später verbesserte sie erneut in New York die Weltbestleistung auf 2:27:33 Stunden.

- der Kanadier Michael Kapral mit 36:27 Minuten über die 10 km bzw. 2:57:52,2 Stunden über die Marathondistanz für einen Großteil der Hobbyläufer fast unerreichbare Bestzeiten hat. So richtig einzigartig machen sich diese Leistungen aber deshalb, weil Kapral durchgehend drei Bälle während des Laufens jongliert hatte.

- der 52-Jährige Steve Edwards bei weitem kein Spitzenläufer ist, aber so etwas wie der Marathonmann unter den Marathonläufern. Er lief im Laufe seiner Karriere fast 800 Marathons unter 3:20 Stunden. Sein Karriereziel: 1.000 Marathons unter dieser Zeit. Ein paar Jahre wird der Brite noch dafür benötigen.

- Menschen, die mit öffentlichen Verkehrsmittel in die Arbeit fahren, um 2,5 kg weniger wiegen, also Pendler mit dem Auto. So das Ergebnis einer Londoner Studie.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

- Moses Kiptanui vor 20 Jahren (1995) zwei Weltrekord aufstellte: Über 5.000 Meter lief er 12:55,30 Minuten, über 3.000 Meter Hindernis war er mit 7:59,19 Minuten der erste Leichtathlet der unter der 8-Minuten-Marke blieb.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo