Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In unserer neuen Serie verraten wir euch Infos zum Laufsport- und der Leichtathletik die man nicht unbedingt wissen muss, aber dennoch interessant sind.

Wusstet ihr, dass...

- der 400 Meter-Hürden Lauf bei den 2. Olympischen Spielen in Paris (1900) eine ziemliche Tortour waren. Statt den heute gewöhnlichen Hürden wurden acht Meter lange und ein Meter hohe Telefonmasten aufgelegt. Hinter der Ziellinie wurde noch ein Wassergraben errichtet. Gold holte John Gewksbury (USA) in 57,6 Sekunden. Insgesamt holte der US-Zahnarzt noch vier weitere Medaillen.

- immer mehr Leichtathleten auch in einer 2. Sportart zur Weltklasse zählen. So zählt die Schweizerin Elisabeth Graf gleich in neun Disziplinen zur nationalen Klasse. Die Siebenkämperin ist nicht nur in ihren sieben Disziplinen des Mehrkampfes vorne dabei, sondern auch als Dikuswerferin und Bobfahrerin herausragend. 2014 möchte sie deshalb nicht nur bei der Leichtathletik EM vor heimischem Publikum in Zürich starten, sondern auch bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi.

- beim Nudist Marathon (u.a. schon in Paris und Seattle) die Starter auf Laufbekleidung komplett verzichten.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

- der Schweizer Marathonläufer Viktor Röthlin 2014 seine Karriere bei der Heim-EM 2014 beenden möchte, um dort im Alter von 40 Jahren noch einmal eine Medaille zu holen.

- auf die Teilnehmer des Spreewald-Marathons (Deutschland) im Ziel ungewöhnliche Rituale erwarten. Als Verpflegung gibt es eingelegte Gurken, als Erinnerung eine Gurkenmedaille.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo