Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Eine gute Variante um den Körper zu sättigen, sind Ballaststoffe, denn die machen ja bekanntlich satt.

Zu den ballaststoffreichen Lebensmittel zählen u.a. Obst, Gemüse, Vollkornprudkte, Nüsse, Hülsenfrüchte, Naturreis und Gertreideflocken. Doch bei den Ballaststoffen muss man auf die Unterscheidung in lösliche und unlösliche Faserstoffen achten.

Unterschied zwischen löslichen und unlöslichen Ballaststoffen

Unlösliche Ballaststoffe binden Wasser und quellen auf, lösliche können das allerdings nicht. Während die natürlichen Faserstoffe schnell satt machen, sorgen die löslichen für ein sehr kurzes Sättigungsgefühl.

Unlösliche Ballaststoffe sind unter anderem in Bohnen, Erbsen, Erdbeeren, Haferkleie und Zitrusfrüchten enthalten, lösliche wiederum in Apfelschalen, Blumenkohl, Brokkoli, Karotten, Kohl, Roggen und Rüben.

Mehr dazu:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo