Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto (C) Peter Hill /pixelio

Jedes Jahr wird am zweiten Freitag im November, heuer also am 14.11., der Tag des Apfels gefeiert.

Rund 65.000 t Äpfel verspeisen Herr und Frau Österreicher im Jahr. Damit ist der Apfel das Lieblingsobst der Österreicher. 5% wurden im vergangenen Jahr in Bio-Qualität gekauft. In einer aktuellen AMA-Motivanalyse geben 28% der Befragten an, mindestens einen Apfel am Tag zu essen.

Mehr als ein Drittel genießt mehrmals pro Woche Äpfel. Geschätzt werden deren Vielseitigkeit und Geschmack. 58% schauen gezielt auf heimische Qualität. Die Herkunft ist allerdings nur für ein Drittel klar genug gekennzeichnet. Mehr als die Hälfte der Befragten kauft Äpfel im Supermarkt. Große Bedeutung hat auch die Direktvermarktung - vor allem zur Erntezeit. Mehr als die Hälfte kaufen frisch geerntete Äpfel direkt beim Bauern oder auf Märken. Interessant: 42% der Haushalte haben sie aus dem eigenen Garten.

Heurige Ernte hervorragend

In Österreich werden auf rund 7.000 ha Äpfel kultiviert. Die überwiegende Menge kommt dabei aus der Steiermark mit rund 5.500 ha. Auch in Niederösterreich, im Burgenland und in Oberösterreich gibt es nennenswerte Apfelanlagen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Foto (C) Peter Hill /pixelio


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo