Das große Laufbuch der Trainingspläne

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Foto (C) Johannes Vortmann / pixelio.deDas Alkoholfreie Bier nach einem Lauf ist bei vielen Laufveranstaltungen nicht mehr wegzudenken.

In Österreich stellt das Unternehmen "Erdinger alkoholfrei" vielen Veranstaltungen kostenlos einen großen Vorrat von dem alkoholfreien Getränk zur Verfügung.

Fast nur Vorteile
Und das hat einiges Gutes: Es schmeckt nicht nur gut, sondern ist mit dem Anteil an schnell verfügbaren Kohlenhydraten, Eiweiß, Kalium, Calcium, B-Vitaminen und Mineralstoffen, dem eines Sportgetränkes sehr ähnlich. Lediglich fehlendes Natrium sollte durch eine salzige Beilage ergänzt werden. Der Vorteil zum Sportgetränk ist die Natürlichkeit des Getränkes, Zutaten sind (fast) keine zugemischt. Mineralwasser, als "Konkurrent" zum alkoholfreien Bier, hat zum Beispiel den Nachteil, das es keine Nährstoffe zurückgibt.

Nicht ganz ohne Alkohol
Das alkoholfreies Bier 0,0 Prozent Alkohol hat, ist übrigens in den meisten Fällen nicht richtig. Wie auch bei Apfelsäften beträgt der Alkoholgehalt etwa 0,4 Prozent. Allerdings handelt es sich um einen ganz natürlicher Wert, wenn man bedenkt das eine Banane einen ca. doppelt so hohen Alkoholgehalt hat.

Foto (C) Johannes Vortmann / pixelio.de


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo