Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bartosz Swiatkowski (© GEPA)Bartosz Swiatkowski gewinnt den Raiffeisen Schloßberg Stiegenlauf und bezwingt die 421 Stufen in einer neuen Rekordzeit von 1:49,6 Minuten. Damit knackt der Pole seine eigene Bestzeit (1:52,8) vom Vorjahr.

Graz (5.10.2013) Beeindruckende Ergebnisse beim diesjährigen Raiffeisen Schloßberg Stiegenlauf: Voll motivierte Läuferinnen und Läufer, eine begeisterte Stimmung und ein neuer Streckenrekord. Die Ergebnisse kurz im Detail:

Bei den Herren erzielte der 24jährige Bartosz Swiatkowski mit einer Fabelzeit von 1:49,6 Minuten einen neuen Streckenrekord, gefolgt von Tomas Celko aus der Slowakei (1:50,0) und Piotr Lobodzinski aus Polen(1:54,0). Alle drei Athleten blieben damit unter 1:55 Minuten. Die beiden Österreicher, Klaus Hausleitner (1:55,6) belegte Platz vier und Norbert Lechner (1:59,4) musste sich in diesem Jahr mit Rang fünf begnügen.

Bei den Damen gewann Manuela Hartl (AUT) mit einer beeindruckenden Zeit von 2:45,2 Minuten. Platz zwei und drei gingen an Jessica Jarz (AUT) (2:47,9) und Katharina Soos (AUT) (2:53,7) in der Gesamtwertung. In voller Montur und mit schwerem Atemschutzgerät quälte sich auch Herbert Krenn (3:28,4), Vizeweltmeister bei den Toughest Firefighter Alive 2013 in Mönchengladbach, auf den Schloßberg.

Insgesamt nahmen rund 180 Athleteninnen und Athleten beim Raiffeisen Schloßberg Stiegenlauf teil und feierten ausgelassen nach der Siegerehrung mit anschließender Nudeparty im Gigasport. Es herrscht eine unglaubliche Gemeinschaft unter den Läuferinnnen und Läufern. Eine wirklich tolle After-Party auf der Gigasport-Dachterrasse.-Filialleiter Manfred Haas und Organisator Alexander Flegar von media event sich einig.

{phocagallery view=category|categoryid=123|limitstart=8|limitcount=5}

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Fotos (C) GEPA


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo