Planet Earth Run - Laufevent

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ohne Laufen geht es für dich nicht? Kein Wunder. Wer einmal das berühmte Runner’s High erlebt hat, den hält nicht mehr viel.

Dabei macht die beliebte Ausdauersportart nicht nur Spaß und gute Laune, sondern fördert auch deine Gesundheit. Dein Stoffwechsel wird angekurbelt und das Herz-Kreislauf-System gestärkt, deine Cholesterinwerte sinken und Gewichtsprobleme waren einmal. Auch dein Immunsystem profitiert – dennoch musst du die Erkältung nicht herausfordern. Ein Laufband schützt dich nicht nur vor Minusgraden, sondern punktet mit zahlreichen weiteren Trümpfen.

Viele Vorteile vereint

Keine andere Sportart kannst du so problemlos ausüben wie das Laufen. Grundsätzlich benötigst du nur ein Paar Trainingsschuhe, Shorts und ein T-Shirt – schon kann es losgehen, ob noch vor dem Frühstück, in der Mittagspause oder spät am Abend. Möchtest du allerdings mehr, wird es schon schwieriger: Umgebung, Wetter und Passanten kannst du nicht wählen, trittst du in deinen Laufschuhen aus dem Haus. Und genau hier kommt das Training mit einem Laufband ins Spiel. Auf dem hochwertigen Kardiogerät kannst du dank zahlreicher Einstellungen deinen Puls exakt so in die Höhe treiben, wie du es zu diesem Zeitpunkt gerne möchtest.

Allein entscheiden

Du bist gerne mit deinen Freunden zusammen und hast wirklich Spaß an Teamarbeit. Aber Joggen zu zweit liegt dir nicht? Natürlich kannst du auch draußen allein laufen. Doch solltest du dich unbeobachtet wohler fühlen, nicht ständig Hunden und Fahrradfahrern ausweichen wollen, dann ist ein Laufband in deinem Home Gym genau das Richtige.

Wetterkapriolen trotzen

Es ist kein Geheimnis mehr: Der Klimawandel ist da und mit ihm unvorhersehbare und extreme Temperaturschwankungen. Hast du ein Laufband, muss dich der Sturm nicht stören und erfrorene Finger oder unangenehme Hitze gehören der Vergangenheit an.

Sicherheit priorisieren

Du studierst, jobbst und kannst eigentlich gar nichts planen? Mal hast du Frühdienst, mal Spätschicht, mal geht deine Arbeitsgruppe bis in die Nacht? Läufst du nicht gerne allein im Dunkeln, muss deine tägliche Trainingseinheit trotzdem nicht ausfallen. Denn auf dem Laufband knickst du weder um, noch musst du bei jedem Geräusch über deine Schulter blicken.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Bergsprints einbauen

In der City ausschließlich auf Straßen zu laufen, im Flachland nie bergauf und im Wald über Wurzeln zu stolpern, reicht dir? Dann genieße den glatten und weichen Untergrund beim Joggen auf dem Laufband. Deine Gelenke freuen sich über angenehmes Abfedern, über die Steigung entscheidest du und nach einem präzise eingestellten Intervalltraining mit abwechselnden Sprints und Pausen dürfte dein Herz besonders schnell schlagen.

Auf Smartwatch verzichten

Willst du wissen, wie schnell dein Herz genau schlägt, dem Trend der Körper-Komplettüberwachung via Smartwatch aber nicht folgen wollen, ist das Laufband dein Retter in der Not! Hier kannst du bei jeder Trainingseinheit erneut deine Wattleistung, deinen Puls und deinen Kalorienverbrauch messen und anzeigen lassen.

Lieblingsserie gucken

Du willst beim Laufen up-to-date bleiben? Auf einem Laufband mit Minibildschirm kannst du Nachrichten hören, deine Lieblingsserie schauen oder parallel zu deinem Training das Training der Nationalelf mitverfolgen.

Armband Love Running

Flexibilität ist gefragt

Du siehst also: In den eigenen vier Wänden kannst du noch besser joggen als draußen. Dabei schließen sich die Optionen auch nicht aus. Reizt dich mal wieder die Frischluft, begibst du dich einfach wieder in den Wald. Du kannst allerdings natürlich auch einfach nur das Fenster in deinem eigenen Fitnessstudio öffnen!


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo