Winter Wonderland Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Prag Marathon 2012Der Äthiopier Deressa Chimsa und die Kenianerin Agnes Kiprop gewannen diesen Sonntag den letzten Marathon-Frühjahrsklassiker 2012.

Während Chimsa's Sieg nicht überraschend kam, ging Kiprop nicht als Favoritin in das Rennen.

Cheromei attackiert Streckenrekord und steigt aus
Denn die Kenianerin laboriert noch an den Folgen einer Typhus-Erkrankung und hatte mit Lydia Cheromei eine Prag-Spezialistin (im Vorjahr sowohl Halbmarathon als auch Marathon gewonnen) als große Konkurrentin. Die Titelverteidigerin hatte jedoch gegen Ende des Marathon mit starken Schmerzen in den Beinen zu kämpfen und musste nach 40 Kilometern aussteigen. Kurzfristig hatte Cheromei über eine Minute Vorsprung und lag auf Streckenrekord-Kurs (2:22:34 h). Kiprop setzte sich schlussendlich in 2:25:41 h durch, blieb aber deutlich über ihrer Bestmarke (2:23:54 h).

Im Herrenfeld präsentierte sich der Äthiopier Deressa Chimsa in außgezeichneter Verfassung. Der 35-Jährige lief in 2:06:35 h die 2. schnellste Zeit die je in Prag gelaufen wurde. Geheimfavorit und Debütant Philemon Limo blieb in 2:09:25 h hinter seinen Erwartungen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo