Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Lisa Perterer beeindruckte beim Triathlon-WM-Rennen in Bermuda mit einem hervorragenden vierten Platz.

Die Kärntnerin verpasste um nur neun Sekunden einen Podestplatz. Mit Julia Hauser schaffte eine zweite Österreicherin einen Top-10-Rang. Für das Duo gab es zudem wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation 2020.

Die besten Karriere-Resultate

Für Perterer war der 4. Platz das beste Karriere-Resultat bei einem Rennen dieser WM-Serie. Gleiches gilt auch für Julia Hauser, die als Zehnte erstmals den Sprung in die Top 10 schaffte. Bei den Herren belegte Luis Knabl den guten 18. Rang.

"Mega happy"

Die Triathleten hatten dabei mit teils widrigen Bedingungen zu kämpfen. So wurden die Athleten beim Schwimmen durch einen starken Regenfall begleitet. Relativ früh setzten sich bei den Damen drei Triathletinnen ab, darunter auch die spätere Siegerin Katie Zaferes. Perterer verbesserte sich auf der Radstrecke auf Rang 4, beim abschließenden Lauf kam sie allerdings nicht mehr an die Kanadierin Joanna Brown heran, die hinter der Britin Jessica Learmonth den 3. Platz belegte. Ungefährdet zum Sieg lief die US-Athletin Katie Zaferes. „Die letzten Wochen liefen einfach perfekt. Mein Ziel war es einfach das umzusetzen, was ich drauf habe und ich glaube, dass mir das wirklich gelungen ist. Ich bin einfach mega happy!“, so Perterer im Ziel.

Ergebnis Damen

1. Katie Zaferes (USA), 1:59:52 h
2. Jessica Learmonth (GBR), 2:01:33 h
3. Joanna Brown (CAN), 2:02:05 h
4. Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten, K), 2:02:14 h
10. Julia Hauser (Triathlonclub Kagran, W), 2:03:40 h

Ergebnis Herren

1. Dorian Coninx (FRA), 1:50:36 h
2. Javier Gomez Noya (ESP), 1:50:38 h
3. Gustav Iden (NOR), 1:50:38 h
18. Luis Knabl (Raika Tri Telfs, T), 1:52:15 h


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo