Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Zum 28. Steinbecker Triathlon am Sonntag, 23. Juni 2019 werden erneut über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Kanalstadion in Steinbeck erwartet.

Bei der ersten Austragung des Steinbecker Triathlons, am 6. September 1992 im Waldfreibad, waren es gerade mal 81 Starter. Kaum jemand hätte damals mit einer Veranstaltung in den heutigen Ausmaßen gerechnet. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus der Region, sondern nehmen teilweise eine lange Anfahrt in Kauf. „Durch die in jeder Runde zu absolvierende Bergpassage, wodurch ein Windschattenfahren weitestgehend unterdrückt wird, fühlen sich viele Niederländer zu unserer Veranstaltung hingezogen“ weiß Uli Tietmeyer, der Organisationsleiter des Triathlons. Aber auch aus England, Belgien oder Ungarn reist man an – und das meist nicht zum ersten mal.

Mitmachen können beim Triathlon bzw. Duathlon alle Teilnehmer ab einem Alter von 18 Jahren. Als Ausrüstung sind nur ein verkehrssicheres Rad und ein zugelassener Helm erforderlich. „Die meisten Athleten bringen heute allerdings Rennräder mit. Der Start mit einem Hollandrad ist heutzutage selten geworden“, meint Sven Kiesow aus dem Orgateam. „Aber gutes Training macht sich immer stärker bemerkbar als gutes Material.“ Wer 2019 den Steinbecker Triathlon mitmachen möchte, sollte sich jetzt anmelden und dann mit dem richtigen Trainingsplan auf sein persönliches Ziel hinarbeiten. So machen es auch viele Teilnehmer des "SteelMan" – der längsten angebotenen Strecke. Hier wird Steinbeck häufig als Generalprobe für einen Start auf der Langdistanz in Roth oder Frankfurt (Ironman) genutzt. Der „SteelMan“ ist deshalb immer schnell ausgebucht.

Athleten können zwischen vier Ausdauerwettbewerben wählen:

Die längste Distanz bietet der „SteelMan“, im Fachjargon als Mitteldistanz benannt, mit 1.500m Schwimmen, 70km Radfahren mit fünfmaligem erklimmen des Steinbecker Berges und abschließendem Halbmarathon. Wer einmal die gleiche Distanz wie bei den olympischen Spielen absolvieren möchte, startet auf der „Olympischen Distanz“. Dieser Triathlon geht auch über eine Schwimmstrecke von 1500 Metern aber die Radstrecke ist mit 42km (3 Runden) deutlich kürzer. Auch die Laufstrecke ist mit 10km nur etwa halb so lang.
Die kürzeste Triathlonstrecke bietet der „ShortMan“ mit seinen Distanzen 500m - 27km - 5km. In diesem Triathlon starten auch die Staffeln.

Die Laufstrecke

Viele Staffeln aus der Region werden erwartet

Der Staffeltriathlon ist seit 2004 Teil des Steinbecker Triathlons und erfreut sich steigender Beliebtheit. Um ihn für die Breitensportler attraktiver zu machen, wird seit einigen Jahren eine kurze Strecke angeboten: Zunächst sind 500 m zu schwimmen. Der Wechsel auf den zweiten Athleten erfolgt in dem markierten Bereich in der Wechselzone durch Übergabe der Startnummer. Nach dem Schwimmen ist dann die 27 km lange Radstrecke zu absolvieren. Diese teilt sich in zwei Radrunden auf. Der zweite Wechsel erfolgt ebenfalls in der Wechselzone. Rad abstellen, Startnummer wechseln und los geht’s zur 5 km Laufrunde am Mittellandkanal.

Getrennte Wertung für weibliche und männliche Staffeln

Ob Fußballmannschaft, Betriebssportgemeinschaft oder Clique, wer einmal das Flair eines Triathlons spüren möchte, ist am 23. Juni in Steinbeck genau richtig. Generell wird bei der Wertung zwischen reinen Frauenstaffeln und Männerstaffeln unterschieden, gemixte Staffeln werden als Männerstaffeln gewertet. Auf die drei Erstplatzierten Staffeln jeder Wertungsklasse warten attraktive Preise.

Jetzt anmelden und mit dem Training beginnen

Wer Interesse daran hat, einmal einen Triathlon als Staffel oder auch allein zu absolvieren, kann sich noch bis zum 16. Juni unter www.steinbeck-triathlon.de anmelden.

Viele Staffeln aus der Region haben sich schon für den Wettkampf angemeldet. Teamnamen wie: „Nasses Dreieck“, „Dynamo Tresen“ oder „Team Oreo“ unterstreichen die Kreativität und Freude am Triathlonsport. Auch einige Firmenstaffeln sind wieder dabei.

Duathlon für Nichtschwimmer

Seit 2017 ist zusätzlich ein Duathlon an diesem Triathlontag im Programm. Das Schwimmen entfällt hier. Anstelle dessen wird erst 2 km gelaufen, dann wie im ShortMan 27km Radfahren mit abschließendem 5km Lauf.

Insbesondere die lange Distanz des Steinbecker Triathlons ist auch in diesem Jahr wieder sehr gefragt, denn vom Termin her ist der Triathlon in Steinbeck als Trainingstriathlon, für die Langdistanzen im Juli, Challenge in Roth, Ironman Kärnten, Ironman Hamburg, optimal geeignet. I

Doch auch bei vielen Hobbyathleten und Neulingen ist der Triathlon beliebt. Ein übersichtliches Veranstaltungsgelände, kurze Wege und eine familiäre Atmosphäre sind nur einige Gründe in Steinbeck zu starten.

Die Anmeldung zum Steinbecker Triathlon erfolgt über die Webseite www.steinbeck-triathlon.de. Hier sind auch viele weitere Informationen und Impressionen zu finden: Fotos und Videos der letzten Jahre, Ergebnislisten und eine genaue Beschreibung des Streckenverlaufes laden zum Stöbern ein.

Noch 20 Startplätze für den ShortMan verfügbar

Um den Athleten ein angenehmes Schwimmen auf der 500 m langen Strecke im Mittellandkanal zu bieten, wurden die Startplätze für den ShortMan in diesem Jahr begrenzt. Das hat sich schnell herumgesprochen. Für den Start der Männer stehen aktuell nur noch 20 Startplätze zur Verfügung. „Wir erwarten, dass die Startplätze in den kommenden 3 Wochenkomplett vergeben sind“ heißt es aus dem Team der Anmeldung.

ZUR ONLINE-VORANMELDUNG


Kommentar schreiben