Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Glocknerstrassenlauf (C) Ferienregion Nationalpark Hohe TauernDer Glocknerkönig fand heuer zum 19. Mal statt. Neu war heuer auch ein Glocknerstraßenlauf, welcher gleichzeitig mit dem Radrennen statt fand.

Mittersill (TP/OTS) - Bei kalten jedoch trockenem Wetter fand um 07:00 Uhr der Startschuss für den Glocknerkönig classic in Bruck statt und gleichzeitig für den 1. Glocknerstrassen Lauf in Ferleiten.

Während im Bereich Fuschertörl noch die Schneepflüge den Schnee der vergangenen Nacht wegräumten, machten sich insgesamt 2.900 Teilnehmer auf den Weg Richtung Fuschertörl.

Hier die schweißtreibenden Fakten: 2 Streckenlängen beim Radrennen Glocknerkönig Classic: 27 km 1.695 Höhenmeter Glocknerkönig light: 12 km 1.330 Höhenmeter

Glocknerkönig wurde zum insgesamt 4. mal Andreas Ortner aus Anger in Deutschland. Trotz Temperaturen um den Nullpunkt knackte der knapp Vierzigjährige beinahe den Uralt Streckenrekord von Roland Stauder aus Italien. Glocknerkönigin wurde die Kitzbühelerin Nadja Prieling in 1:34:38 Beim Glocknerkönig Light gewann Martin Schieder aus Weißbach in 52,38 und bei den Damen absolvierte Kasberger Julia die 13,2 Kilometer und 1.330 Höhenmeter von Ferleiten zum Fuschertörl.

Foto (C) Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo