Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Lannacher Radmarathon

Das Radteam Lannach, ein junger, aufstrebender Radsportverein in der schönen Weststeiermark, organisiert seit nunmehr drei Jahren den bereits österreichweit bekannten „Lannacher Radmarathon“ und punktet seit Anbeginn mit mehreren hundert Teilnehmern (Tendenz jährlich stark steigend).

Beim Radtag werden neben einer beschilderten Radwegstrecke (ca. 25 km, ebene u. flache Strecke für Jedermann/frau ohne Zeitnehmung) auch zwei sehr anspruchsvolle und selektive Rennradstrecken als klassischer Radmarathon MIT Zeitnehmung angeboten.

Mit einer Streckenlänge von ca. 74 km (~1000 Hm) und ca. 140 km (~2200 – 2500 Hm) wird der Lannacher Radmarathon zukünftig zu einem der prestigeträchtigsten und begehrtesten in seiner Kategorie avancieren.

Die neuen Strecken wurden von keinem Geringeren als Edi Fuchs, dem mehrfachen Race around Austria-Sieger und Race across America-Finisher, eigens für „Radler, die etwas auf sich halten“ ausgewählt; eingebettet in malerischer Hügellandschaft der durch den Schilcher weltbekannten Weststeiermark, entlang herrlicher Panoramateilstücke gespickt mit „ambitionierten“ Steigungen, wunderbaren Abfahrten und vielen schnellen Passagen.

Mit einem besonderen Zuckerl kann man 2014 aufwarten! Ist man doch in den elitären „Consul-Senior-Marathon-Cup“ österreichweit aufgenommen worden. Dies bedeutet für die Teilnehmer nicht nur einen Start mit Gleichgesinnten (gemeint ist das Alter), sondern auch einen wesentlich sicheren „Block-Start“. So werden Rangeleien gleich im Vorhinein vermieden und sportliche Fairness steht im Vordergrund.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Dem nicht genug, wird es 2014 erstmals den „Lannacher Powerthlon“ geben. Hierbei handelt es sich um eine Art (neuen) Duathlonbewerb. Zuerst mit dem Rennrad über 74 km anspruchsvolle Rennradstrecke brausen um nach einer Erholungsphase beim „TRAIL-Challenge-LAUF“ teilzunehmen. Bei dieser Challenge geht es um einen herausfordernden Run über Stock und Stein, Wald (überwiegend) und Asphalt mit einer Länge von rund 10 km (ca. 150 Hm). Alles in Allem: Nichts für Schlappschwänze und Warmduscher. Nur die Besten haben Erfolgsaussichten und werden reüssieren können.

Neben den Einzel- und Gruppenbewerben (ab 10 Teilnehmern) des Radevents (Strecken A, B oder C), dem neuen Powerthlonbewerb (Radmarathon & Trail als unklassischer Duathlon; entweder als Einzelstarter oder in der 2er-Staffel, auch mixed) steht natürlich auch einer Teilnahme im Einzel- bzw. Gruppenbewerb beim TRAIL nichts im Wege. Sozusagen „Drei in Einem“! Ihr habt die Qual der Wahl!


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo