Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ischgl Overmountain Challenge (C) Christoph Bayer

Von 12. bis 14. September 2014 steigt auf den Trails im Tiroler Paznauntal die zweite Auflage der Ischgl Overmountain Challenge.

Zusammen mit Bikehersteller Cannondale lädt die Alpenlifestyle-Metropole die besten Enduro-Mountainbiker zum European Open. Wie schon im Vorjahr ist die Dichte an Topstars groß. So haben unter anderem der Franzose Jérôme Clementz, seines Zeichens Vorjahressieger und regierender Enduro-Weltmeister, sein Landsmann Nico Lau und der Italiener Manuel Ducci ihre Teilnahme bereits bestätigt.

Für den jungen und boomenden Enduro-Mountainbike-Sport ist die Ischgl Overmountain Challenge gleichbedeutend mit einer, noch nicht existierenden, Europameisterschaft. Am 1. August 2014 startet die Anmeldung zum Rennen, das sowohl Profis wie auch Amateuren offen steht.

Enduro ist in Mountainbike-Kreisen in aller Munde. Die Verbindung aus Up- sowie Downhillbiking trifft den Nerv der Zeit und sorgt für Furore. Ischgl hat diesen Trend frühzeitig erkannt und schon 2013 zusammen mit Bikehersteller Cannondale sowie den Rennveranstaltern von Trailsolutions im Vorjahr die Overmountain Challenge als Euopean Enduro ins Leben gerufen. 240 Teilnehmer aus 14 Nationen folgten 2013 dem Ruf in die Silvretta Bike Arena, um hier auf malerischen Trails inmitten der Tiroler Bergwelt gegeneinander anzutreten. Mit der diesjährigen Auflage wird das junge Rennsportformat weiterentwickelt und ausgebaut. In der noch jungen Enduro-Szene gilt die Ischgl Overmountain Challenge als Testlauf für eine noch nicht existente offizielle Europameisterschaft, dementsprechend großen Andrang erwarten die Veranstalter, wie Rennleiter Georg Grogger von Trailsolutions bestätigt: „Die Enduro-Szene wächst unaufhaltsam. Mit der Overmountain Challenge bieten wir in Ischgl ein brandneues Rennformat, das die besten Trail-Mountainbiker nach Tirol lockt und somit auch für die Zuschauer spektakuläre Bilder verspricht.“

Enduro-Sport gehört die Zukunft
Die noch junge Disziplin des Enduro-Mountainbikings ist eine Mischung aus up- und downhill-orientiertem Radfahren. Während die Auffahrten in Gruppen und ohne Zeitnehmung erfolgen, liefern sich die Teilnehmer auf gekennzeichneten Abfahrtspassagen, den so genannten Stages, spannende Duelle um Sekunden. Damit bietet Enduro alles, was das Mountainbiker-Herz begehrt. Zum einen das gemeinsame Naturerlebnis bei der entspannten Auffahrt, zum anderen das actiongeladene Element einer Downhillabfahrt. Nicht umsonst gilt Enduro als die Zukunft im Gravity-Mountainbiking, das sich weltweit rasant wachsender Beliebtheit erfreut. Auch immer mehr Topstars aus dem Downhill-Weltcup entdecken diese neue Radsport-Spielart für sich.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo