Pin It

Der amtierende Marathon-Weltmeister Tamirat Tola wollte diesen Herbst eigentlich beim London Marathon antreten.

Doch eine Verletzung und damit ein verspäteter Trainingseinstieg machen einen Marathon-Start Anfang Oktober unmöglich. Tola greift nun zu Plan B und damit einen Start in Valencia Anfang Dezember. Selbiges trifft auch auf seine Landsfrau Degitu Azimeraw zu.

Rekordjagd nun in Valencia

Nachdem Tamirat Tola im Juli den WM-Marathon in Eugene (USA) souverän mit WM-Rekord gewann, wollte er am 2. Oktober 2022 in London seinen nächsten Marathonlauf absolvieren. Doch aufgrund muskulärer Probleme musste er wochenlang pausieren. Ein Start an der Themse ist damit außer Reichweite. Der Äthiopier möchte nun bis zum Valencia Marathon fit werden. Dieser findet erst gut zwei Monate später am 4. Dezember 2022 statt. Dort möchte er den 2020 aufgestellten Streckenrekord von Evans Chebet (2:03:00 Stunden) verbessern.

Azimeraw gegen Weltrekordhalterin

Auch seine Teamkollegin Degitu Azimeraw hat aufgrund von Verletzungsproblemen für London abgesagt und nun für Valencia zugesagt. Sie muss sich in Spanien u.a. mit Letsenbet Gidey duellieren. Die Halbmarathon-Weltrekordhalterin (1:02:52 Stunden) plant beim Valencia Marathon ihr Debüt über die 42,195 Kilometer.

Zum Valencia Marathon

Pin It

Kommentar schreiben

Senden
 
 

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

 
 
Blogheim.at Logo