Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

50.000 Marathonläufer sorgten heute in New York für einen sportlichen Ausnahmezustand.

Wie jedes Jahr war auch 2018 der New York City Marathon der weltweit letzte große Marathon des Jahres. Mit rund 50.000 Marathonstartern festigte New York zudem seine Position als weltgrößter Marathon.

Schnelle Zeiten auch 2018 nicht möglich

Qualitativ kann der Marathon in der Millionenmetropole allerdings aufgrund seiner Strecke nicht mit Berlin, Paris & Co mithalten. So liegt der Kursrekord bei den Herren bei 2:05:06 Stunden und damit weit über dem Weltrekord. Auch heuer war das Rennen zwar gut besetzt, aber weit entfernt von den absolute Weltklassezeiten.

Hochkarätiges Starterfeld

Das Starterfeld konnte sich aber doch sehen lassen, immerhin gab es ein Preisgeld von 100.000 US-Dollar für die Sieger. So waren natürlich auch die Titelverteidiger von 2017, Geoffrey Kamworor (Kenia) und Shalane Flanagan (USA) am Start. Schnellster Läufer auf der Meldeliste war aber Marathon-Vizeweltmeister Tamirat Tola. Denn der Äthiopier belegte im Jänner beim Dubai-Marathon mit der Weltklassezeit von 2:04:06 Stunden den 3. Platz. Ebenfalls ein heißes Eisen war Lelisa Desisa, der bereits 2. Mal den Boston-Marathon (2013 und 2015) gewann und in New York drei Mal auf das Podest lief.

Und für Desisa sollte es 2018 endlich auch mit dem Sieg klappen. Nach 2:05:59 Stunden setzte er sich hauchdünn gegen seinen Teamkollegen Shura Kitata durch. Titelverteidiger Kamworor belegte mit 27 Sekunden Rückstand den 3. Platz.

Zweikampf erwartet - aber Solosieg

Bei den Damen war natürlich die Sensationssiegerin aus dem Vorjahr, Shalane Flanagan krasse Außenseiterin. Denn mit Mary Keitany und Vivian Cheruiyot (beide Kenia) standen zwei Weltklasse-Läuferinnen am Start. Keitany hält mit 2:17:01 Stunden den Afrika-Rekord. Cheruiyot setze sich im Frühjahr mit persönlicher Bestzeit von 2:18.31 Stunden beim London-Marathon gegen Keitany durch. Zudem gewann sie vergangenen Herbst den Frankfurt-Marathon.

Cheruiyot konnte aber in New York ihren Erfolgslauf nicht fortsetzen. Denn Keitany war an diesem Tag zu stark. Sie hatte nach 2:22:48 Stunden über drei Minuten Vorsprung auf Cheruiyot, die gerade noch Platz 2 vor der Vorjahressiegerin Shalane Flanagan rettete.

Der New York Marathon 2019 findet am 3. November statt.

Ergebnisse New York City Marathon 2018 - Top 10 Herren

RangNameZeit
1. Lelisa Desisa 02:05:59
2. Shura Kitata 02:06:01
3. Geoffrey Kamworor 02:06:26
4. Tamirat Tola 02:08:30
5. Daniel Wanjiru 02:10:21
6. Jared Ward 02:12:24
7. Scott Fauble 02:12:28
8. Festus Talam 02:12:40
9. Shadrack Biwott 02:12:52
10. Chris Derrick 02:13:08

Ergebnisse New York City Marathon 2018 - Top 5 Damen

RangNameZeit
1. Mary Keitany 02:22:48
2. Vivian Cheruiyot 02:26:02
3. Shalane Flanagan 02:26:22
4. Molly Huddle 02:26:44
5. Rahma Tusa 02:27:13


Alle Ergebnisse und Fotos


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren