Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach dem 1.000-Meter-Hallenrekord ist Andreas Vojta nun auch Österreichischer Rekordhalter über 1.000 Meter Freiluft.

Der 25-Jährige blieb beim IAAF World Challenge Meeting in Ostrava nach 2:18:06 Minuten 14 Huntertsel unter dem 31 Jahre alten Rekord von Robert Nemeth.

Seine alte Bestleistung aus dem Vorjahr verbesserte Vojta um 28 Hundertsel. Der Niederösterreicher belegte im stark besetzten Feld, das der Türke Ilham Tanui Özbilen mit Jahresweltbestleistung von 2:15,08 Minuten gewann, Rang 11. „Es war ein suboptimales Rennen. Ich hatte einen Bremser in einer Kurve und mehrere Positionskämpfe, die Zeit gekostet haben. Mit der Renngestaltung bin ich nicht zufrieden. Wie in den letzten Rennen habe ich gemerkt, dass die Wettkampfhärte noch nicht 100% da ist. Aber der Rekord ist geschafft, und bis zur EM in Zürich kann ich im Training noch etwas machen," sieht Vojta trotz Rekord noch Verbesserungspotential.

Nichts wurde es hingegen in Ostrava mit einem neuen Weltrekord: Im 2.000-Meter-Lauf der Damen verpasste die Äthiopierin Genzebe Dibaba in 5:27,50 Minuten die fast 20 Jahre alte Weltbestleistung der Irin Sonia O'sullivan um gut zwei Sekunden.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo