Planet Earth Run - Laufevent

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gebrselassie WIenMarathon2013HDsportsDie erhofften Streckenrekorde beim Vienna City Marathon sind trotz guter Bedingungen ausgeblieben.

Dafür ließ sich das Starterfeld in Wien sehen. Über 35.000 Teilnehmer nahmen heute den Halbmarathon, Marathon und Staffellauf in Angriff.

Im OMV Championsrace wurde Stargast Haile Gebrselassie (Bild) seiner Favoritenrolle gerecht. In 1:01:14 Stunden blieb der Äthiopier aber deutlich über der erhofften Stundenmarke. Bester Österreicher wurde der Wiener Lukas Bauer als Siebenter.

Sugut macht Hattrick perfekt
Der Marathon war geprägt von einer schnellen Anfangspace, die jedoch im Spitzenfeld nicht lange gehalten werden konnte. Der zweifache Wien-Sieger Henry Sugut (Kenia) hatte aus einem Führungstrio um seine Landsleute Solomon Kiptoo und Geoffrey Ndungu auf den letzten Kilometern die besten Reserven. In 2:08:19 blieb Sugut aber klar über dem Streckenrekord (2:06:58), den er im Vorjahr selbst aufgestellt hatte. Es war die 6. Schnellste Zeit die je in Wien gelaufen wurde.

Damensiegerin läuft Negativ-Pace
Auch das Damenrennen ging mit Flomena Cheyech ebenfalls an eine Keniaerin. In 2:24:34 lief die 30-Jährige, dank starker zweiter Marathonhälfte, die drittschnellste Zeit in der Geschichte des Wien-Marathons.

Schnellster Österreicher bei den Herren wurde der Tiroler Peter Fankhauser (2:35:12 h) und bei den Damen die Burgenländerin Natalia Steiger.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

ÖLV-Talentestaffel beeindruckt
Nur wenige Minuten hinter den afrikanischen Spitzenläufer beeindruckte eine Österreichische Staffel mit einer Spitzenleistung. Das Quartett Christian Steinhammer (Crosslauf-Staatsmeister), Jennifer Wenth (mehrfache Mittelstrecken-Staatsmeisterin), Stephan Listabarth (Cross-Junioren EM Teilnehmer) und Christoph Sander (mehrfacher Cross EM/WM Teilnehmer) benötigte für die 42,195 km nur 2:16:51 Stunden. Ebenfalls am Start war Olympiateilnehmer Andreas Vojta, der als Startläufer einer Prominenten-Staffel 16,1 Kilomter in ca. 49 Minuten lief.

Über 1.000 Fotos in Kürze in der HDsports Mediathek. Ein weiterer Bericht folgt in Kürze.

Foto ©HDsports.at


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo