Anti Corona Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Abseits des Vienna City Marathons wurde dieses Wochenende beim Marathon in Rotterdam die qualitativ hochwertigste Zeit gelaufen.

Der Äthiopier Tilahun Regassa gewann in 2:05:37 Stunden und verpasste seine Bestzeit aus dem Vorjahr (Chicago) nur um zehn Sekunden. Der Streckenrekord des Kenianers Kibet Kirong (2:04:27 h) war außer Reichweite.

Bei den Damen lief die Kenianerin Jelagat Jemima in 2:23:27 Stunden die schnellste Zeit an diesem Wochenende.

In Daegu (Südkorea) überraschte der aus Afrika stammende Franzose Abraham Kiprotich mit dem Tagessieg (2:08:33 h). Margaret Akai stellte bei den Damen einen neuen Streckenrekord auf (2:23:38 h). Den weniger stark besetzten Marathon in Brighton (Großbritannien) entschieden die Kenianer Dominic Kangor (2:10:46 h) und Eunice Kales (2:28:50 h)


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo