Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Luca Sinn sorgte bei den 3.000-Meter Hindernislaufmeisterschaften in der Südstadt für eine Sensation.

Der Wiener setzte sich gegen die großen Favoriten Christian Steinhammer und Christoph Sander durch. Für Sinn war es der erste Staatsmeistertitel in der allgemeinen Klasse.

"Ich habe auf Platz 3 gehofft und wollte 9:00 Minuten laufen, als wir nach 600m nur mehr zu zweit waren, habe ich mir gedacht, vielleicht geht sich Platz 2 aus," war Sinn über den Titel selbst überrascht. Nach 9:03,98 Minuten hatte er fast sieben Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger und EM-Teilnehmer Christian Steinhammer. Der Staatsmeister von 2014, Christoph Sander musste sich hinter Paul Stüger gar mit Platz 4 begnüngen.

Bei den Damen gab sich hingegen Favoritin Lena Millonig keine Blöße. Die Niederösterreichern hatte mit 10:42,65 Minuten fast eine Minute Vorsprung auf die zweitplatzierte Läufeirn. Zudem unterbot sie das Limit für die Junioren-WM.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo