Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Österreichs Top-Sprinter Ryan Moseley, der verletzungsbedingt die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in London 2012 verpasste, wird im Jahr 2013 keinen Wettkampf bestreiten.

Dies teilte der derzeit in London lebende Athlet der Union Salzburg LA den ÖLV-Verantwortlichen vor wenigen Tagen mit. In den nächsten Monaten wird sein Fokus auf seiner beruflichen Weiterbildung liegen.

Ryan Moseley ließ sich - ebenso wie Schwimmer Markus Rogan - auch aus dem Testpool der NADA Austria streichen. Das bedeutet, dass er sich mindestens 6 Monate vor seinem ersten Wettkampfstart wieder bei der NADA anmelden muss, um für Trainingskontrollen zur Verfügung zu stehen.

Für das heimische Leichtathletik-Nationalteam bedeutet dies eine wesentliche Schwächung. Der Finalist der letzten beiden Hallen-Europameisterschaften (60m) wird nicht nur bei den kontinentalen Indoor-Meisterschaften Anfang März in Göteborg/SWE fehlen, sondern auch bei der diesjährigen Team-EM in Kaunas/LIT. Bei diesem Teambewerb der Nationalteams war Moseley in den letzten Jahren eine große Stütze der heimischen Auswahl und sorgte für wichtige Punkte über 100m, 200m und mit der 4x100m Staffel.

Quelle ÖLV


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo