Blaufränkischland Marathon

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der am Freitag ausgetragene Halbmarathon in Ras Al Khaimah sorgte für eine Flut an Weltklasse-Zeiten.

Erstmals überhaupt blieben bei einem Halbmarathon-Rennen sechs Läuferinnen unter 67 Minuten. Das hochklassige Damenfeld führte die Kenianerin Cynthia Limo an.

Die 26-Jährige setzte sich in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach 66:04 Minuten vor Weltmeisterin und Landsfrau Gladys Cherono (66:07 min) durch. Das Podest komplettierte die Äthiopierin Genet Yalew (66:26 min). Der Weltrekord der Kenianerin Florence Kiplagat (65:09 min) war allerdings außer Reichweite.

Weniger hochklassig waren die Zeiten der Männer. Dafür sorgte ein lange Zeit taktisch gelaufenes Rennen für eine Herzschlagfinale auf den letzten 100 Metern. Der Äthiopier Birhanu Legese gewann in 60:40 Minuten zeitgleich vor dem Kenianer Stanley Biwott. Nur eine Sekunde dahinter wurden Nguse Amlosom (Eritrea/3.) und Abraham Cheroben (Kenia/4.) gestoppt.


Kommentar schreiben

Senden
Blogheim.at Logo