Planet Earth Run - Laufevent

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Nowerger Karsten Warholm hat zum mittlerweile vierten Mal den Europarekord über die 400 Meter Hürden verbessert.

Im vergangenen Jahr gelang ihm gleich drei Mal eine Verbesserung des zuvor 24 Jahre alten Europarekordes des Franzosen Stephane Diagana.

28 Jahre alter Weltrekord wackelt

Zuerst verbesserte Karsten Warholm die Rekordleistung von Diagana von 47,37 Sekunden auf 47,33 Sekunden. Es folgten weitere Leistungssprünge auf 47,12 Sekunden und 46,92 Sekunden. Nun hat Karsten Warholm beim Diamond League Meeting in Stockhol seine Rekordmarke erneut verbessert. Dabei kam er sogar dem 28 Jahre alten Weltrekord von US-Athlet Kevin Young sehr nahe.

9 Hundertsel

Karsten Warholm lief mit 46,87 Sekunden die zweitschnellste 400-Meter-Hürden-Zeit in der Geschichte der Leichtathletik. Der 23-Jähirge hatte damit die Lücke zum Weltrekord von Kevin Young auf nur noch neun Hundertsel reduziert. Kevin Young hält seit den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona mit 46,78 Sekunden den Weltrekrod über diese Disziplin. Zu diesem Zeitpunkt war Warholm noch nicht einmal geborgen. Beim Diamond League Meeting deklassierte der Norweger die Konkurrenz. Der Zweitplatzierte Wilfried Happio (Frankreich) hatte mit 49,14 Sekunden über zwei Sekunden Rückstand.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo