Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mittlerweile zehn Monate liegen zurück, als Markus Hohenwarter mit dem-Langdistanz-Berglauf-WM-Titel in der Schweiz (Jungfrau-Marathon) für ein großes Highlight in der österreichischen Leichtathletikszene sorgte.

Seitdem ging es für den Kärntner aber steil bergab. Die Folge einer erfolgreichen Saison, in der er neben dem WM-Titel auch beim Linz Marathon in 2:15:34 Stunden Bestzeit lief, war eine Überlastung und eine mittlerweile achtmonatige Laufpause.

"Bei meiner Lendenwirbelsäule sind einige Bandscheiben lädiert. Eine Infiltration brachte Besserung. Die Schmerzen im linken Fuß sind viel weniger geworden. Jetzt gilt es noch, die Beschwerden im Rücken in den Griff zu bekommen", kennt Hohenwarter nach zahlreichen Arztbesuchen mittlerweile das Problem seiner Schmerzen, wie er gegenüber der Kleinen Zeitung bekannt gab. Auf Laufeinheiten muss der 33-Jährige aber weiterhin verzichten, maximale schnelles Gehen sei möglich. Ein erneuter Start beim Jungfrau-Marathon 2013 in Interlaken ist ausgeschlossen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo