Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Diesen Freitag (25.01) wird beim Dubai Marathon die Jagd auf den Marathon-Weltrekord von Patrick Makau (2:03:28 Stunden) eröffnet.

Angeführt wird das Feld von Moses Mosop (Kenia) der beim nicht bestenlistentauglichen Boston Marathon 2011 mit 2:03:06 Stunden sogar unter der Weltrekordzeit blieb.

Großer Kontrahent von Mosop ist der Äthiopier Yemane Tsegay, der im Vorjahr zwar nur Platz 10 belegte aber den Rotterdam Marathon in 2:04:48 Stunden gewann und dabei auch Mosop distanzieren konnte. Ebenfalls auf starke Zeiten sind die Kenianer Martin Lel (2012 London-Zweiter) und David Barmasai (2011 Dubai-Sieger) aus.

Bei den Damen führen die Äthiopierinnen Tirfi Tsegaye (PB 2:21:19 h), Mamitu Daska (PB 2:21:59 h) und Koren Jelela (PB 2:22:49 h) das Feld an.


Kommentar schreiben