Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Über 18.000 Breiten- und Spitzensportler nahmen an der 29. Auflage des Hamburg Marathons teil.

Die Siege gingen dabei mit Shumi Dechasa und Gerorgina Rono an Äthiopien und Kenia. Monika Kalbacher und Thomas Summer waren die schnellsten Österreicher.

Der Äthiopier Dechasa konnte sich wenige Kilometer vor dem Ziel von seinem letzten Verfolger, Eric Ndiema (Kenia) absetzen und in 2:06:43 Stunden einen ungefährdeten Sieg feiern. Er darf sich ebenso wie die Äthiopierin Rono, die bei den Damen in 2:26:47 Stunden gewann, über ein Preisgeld von 20.000 Euro freuen.

Der Vorarlberger Thomas Summer belegte als bester Österreicher in 2:29:12 Stunden Rang 31. Simon Lechleitner musste hingegen bei seinere Premiere den hohem Anfangstempo Tribut zollen: In 2:33:27 Stunden blieb der Tiroler deutlich unter seinen Möglichkeiten. Schnellste Österreicherin war Monika Kalbacher.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo