Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die zwei Sprinterinnen Susanne Walli und Alexandra Toth haben sich für die Hallen-Europameisterschaften 2019 in Glasgow qualifiziert.

Die beiden Leichtathletinnen lösten in Wien das Limit für die EM: Toth über die 60 Meter, Walli über die 400 Meter.

Semifinale als Ziel

Toth sprintete bei ihrem 2. Saison-Einsatz die 60 Meter in 7,38 Sekunden und blieb damit vier Hundertsel unter der geforderten Norm. Bei der im März stattfindenden EM möchte sie zumindest das Semifinale erreichen.

Limit beim 1. Einsatz

Für Walli war es gar der 1. Wettkampf in dieser Wintersaison. Dabei egalisierte sie mit 53,44 Sekunden über 400 Meter exakt ihre Freiluft-Bestzeit. Das Limit von 53,90 Sekunden unterbot sie deutlich. Schneller lief in der Halle mit Karoline Schäfer bisher nur eine Österreicherin.

Fuchs steigert sich erneut

Markus Fuchs steigerte über die 60 Meter seine Saisonbestleistung auf 6,70 Sekunden. Er hatte sich bereits vor einigen Tagen für die EM qualifiziert.


Kommentar schreiben